Marine

Bundeskanzlerin zu Besuch bei der Marine

Bundeskanzlerin zu Besuch bei der Marine

  • Aktuelles
  • Marine
Datum:
Ort:
Kiel
Lesedauer:
1 MIN

Hoher Besuch im Marinestützpunkt Kiel: Am 19. Januar hat sich Angela Merkel von den Fähigkeiten der Deutschen Marine überzeugen können. Nach Begrüßung durch den Inspekteur der Marine, Vizeadmiral Andreas Krause, folgte ein zweistündiges Programm der Einsatzflottille 1.

Eine Frau im dunkelblauen Wintermantel spricht mit einem Soldaten im Taucheranzug und mit Schutzhelm.

Bundeskanzlerin Merkel im Gespräch mit einem Kampfschwimmer des Kommandos Spezialkräfte der Marine

Bundeswehr/Matthias Letzin

Am Nachmittag hieß Krause die Bundeskanzlerin auf der Korvette „Braunschweig“ willkommen. Von Bord aus konnte sie sich, durch einige dynamische Vorführungen, ein genaues Bild von den Fähigkeiten der Einheiten der Einsatzflottille 1 machen. Vom Soldaten des Seebataillons bis hin zum Kommandeur eines Bootsgeschwaders wurden ihr verschiedenste Facetten des Einsatzspektrums der Seestreitkräfte aufgezeigt.

„Die Marine ist im Augenblick im Auslandseinsatz sehr stark gefragt. Wir haben wichtige internationale Operationen. Sei es die Begleitung des französischen Flugzeugträgers, sei es die Piratenbekämpfung, die Mission Atalanta, sei es die Flüchtlingsrettung, die in diesem Jahr ganz neu hinzugetreten ist oder eben UNIFILUnited Nations Interim Force in Lebanon, der Einsatz vor dem Libanon. Ich konnte mich heute davon überzeugen, dass die Kräfte hier sehr gut ausgebildet und hochmotiviert sind“, bemerkte die Kanzlerin.

Kanzlerin dankt Soldaten

Zusätzlich zu den Vorführungen fanden auch persönliche Gespräche mit Führungskräften sowie Soldatinnen und Soldaten statt. Dabei erhielt Merkel einen sehr tiefen Einblick in deren Einsatzerfahrungen und den täglichen Herausforderungen des Dienstes bei der Marine.

Zum Ende ihres Besuchs verabschiedete sich Merkel und würdigte den Dienst der Marine: „Für mich war das ein Moment und auch eine Möglichkeit Danke zu sagen, für die Arbeit der Beschäftigten der Marine, aber auch der Soldatinnen und Soldaten.“

von  Presse- und Informationszentrum Marine  E-Mail schreiben

Impressionen vom Besuch