Marine
Arbeit in der OPZOperationszentrale

Dienst im Gehirn einer Korvette

Dienst im Gehirn einer Korvette

  • Menschen
  • Marine
Datum:
Ort:
Rostock
Lesedauer:
2 MIN

„In der Operationszentrale laufen alle Informationen zusammen“, sagt Florian Tetzlaff stolz. Wie kam der 22-jährige Unteroffizier dorthin und was fasziniert ihn bei seinem Dienst auf den Korvetten am meisten?

in blau gekleidete Menschen sitzen in einem Raum vor mehreren Bildschirmen

Blick in die Operationszentrale während des Flugkörper-Schießen 2017 der Korvette „Erfurt“ auf der Ostsee

Bundeswehr/Björn Wilke

„Ich wollte einen Berufsabschluss und die Welt sehen“ – so erklärt Tetzlaff, warum er nach seinem Schulabschluss und sechs Monaten Freiwilligendienst in einem Pflegeheim 2015 zur Marine ging.

Seine Grundausbildung erhielt er an der Marineoperationsschule (MOS) in Bremerhaven, danach absolvierte er den Maatenlehrgang an der Marineunteroffizierschule in Plön. Wieder an der MOS erhielt er seinen Fachlehrgang für die Verwendungsreihe 23 „Überwasser-Operationsdienst“. Zuletzt machte er einen IHK-anerkannten Abschluss als Kaufmann für Büromanagement in Berlin. Im Anschluss an diese vielfältige Ausbildung wurde er Anfang 2018 Mitglied der Besatzung Charlie im 1. Korvettengeschwader.

Haupt- und Nebenaufgaben eines Operateurs

„Wir sind sofort zu Übungen ausgelaufen – da wurde ich ganz schön ins kalte Wasser geworfen. Aber man ist ja ehrgeizig und will schnell auf den Stand kommen, auf dem die anderen schon waren,“ erinnert sich Tetzlaff. Die Vielseitigkeit der Anforderungen gefällt Tetzlaff sehr.

In seinem Dienst in der Operationszentrale (OPZOperationszentrale) machte er sich mit dem Erstellen von See- und Luftlage sowie den Fernmeldeverfahren vertraut. Auch wurde er Batterieleiter beim Waffeneinsatz und musste das Zusammenspiel von Sensoren und Waffen lernen, etwa zwischen dem Multifunktionsradar und dem 76-Millimeter-Hauptgeschütz. Daneben, auch außerhalb der OPZOperationszentrale, wurde er Schiffssicherungstruppführer in einem Brandabwehrtrupp.

 „Das Spannende in der Operationszentrale ist die Zusammenarbeit der Spezialisten: bei hoher Geheimhaltung über Anlagen und Verfahren und auf Englisch führen wir von hier aus das Gefecht“, erläutert Tetzlaff. Wenige Plätze entfernt vom Kommandanten erstellt Tetzlaff im Gefecht als sogenannter Surface Picture Supervisor die Überwasserlage.

Der UNIFILUnited Nations Interim Force in Lebanon-Einsatz führte Tetzlaff auf der Korvette „Braunschweig“ nach Limassol auf Zypern und nach Beirut: „Auf dem Hintransit liefen wir in Lissabon und Palermo, auf dem Rücktransit in Malaga und Portsmouth ein. Wenn man dann an Oberdeck steht, ist das schon ein ganz besonderes Gefühl.“

Jetzt geht es für Obermaat Tetzlaff mit der Besatzung Charlie auf der Korvette „Oldenburg“ ins Manöver Northern Coast. Zu Beginn steht ein Hafenaufenthalt in Kopenhagen. „Wer kommt schon bei der Arbeit in so interessante Städte“, freut sich Tetzlaff.

von  Presse- und Informationszentrum Marine  E-Mail schreiben
  • Menschen in der Marine Imagefoto.
    Aus der Flotte

    Menschen bei der Marine

    Auf diesen Seiten berichten einzelne Marinesoldatinnen und -soldaten über ihr Leben in der Flotte oder über einzelne Fachthemen.

    • Marine
  • Wappen des 1. Korvettengeschwaders
    Die Flotte

    1. Korvettengeschwader

    Die Schiffe des 1. Korvettengeschwaders kontrollieren Seeraum bis dicht unter Land.

    • Organisation
    • Marine