Marine

Erstflug des NHNATO-Helicopter-90 NTHNaval Transport Helicopter Sea Lion

Erstflug des NHNATO-Helicopter-90 NTHNaval Transport Helicopter Sea Lion

  • Ausrüstung
  • Marine
Datum:
Ort:
Donauwörth
Lesedauer:
2 MIN

Am 8. Dezember ist der Marine-Mehrzweckhubschrauber NHNATO-Helicopter-90 NTHNaval Transport Helicopter Sea Lion zu seinem Jungfernflug abgehoben. Mit dem pünktlichen Erreichen diesen Ziels sind Bundeswehr und Airbus Helicopters Deutschland der planmäßigen Erstauslieferung ab Ende 2019 einen entscheidenden Schritt näher gekommen.

Ein grauer Helikopter in der Luft vor einem eingeschneiten Wald.

Der Marinehubschrauber NHNATO-Helicopter-90 NTHNaval Transport Helicopter Sea Lion über dem Airbus-Gelände in Donauwörth

Bundeswehr/Pia Galler

Rund 300 Gäste sowie nationale und internationale Pressevertreter waren anwesend, als der erste Sea Lion flog. Gebannt verfolgten alle Zuschauer seine Flugrunden über das Airbusgelände in Donauwörth. Alles verlief problemlos. Auch die Testpiloten sahen nach ihrem Flug mehr als zufrieden aus.

Der Jungfernflug des NHNATO-Helicopter-90 NTHNaval Transport Helicopter sei in mehrerer Hinsicht ein wichtiger Erfolg, wie auch die Festredner eingangs herausstellten. Für den Direktor im Ausrüstungsamt BAAINBwBundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr und Leiter der Abteilung Luft, Ralph Herzog, ist vor allem der Zeitplan eine Herausforderung: „Der enge zeitliche Rahmen zur Ablösung des Sea King Mk 41 erfordert eine schnelle und effiziente Koordination zwischen allen beteiligten Stellen im Projekt, um die zeitgerechte Verfügbarkeit des Sea Lion erreichen zu können.“

Auch Wolfgang Schoder, Geschäftsführer von Airbus Helicopters Deutschland, war es besonders wichtig, einen Haken in Punkto Rechtzeitigkeit des Erstfluges setzen zu können. „Wir sind stolz darauf, dass wir der Bundeswehr den derzeit modernsten Marinehubschrauber liefern werden“, gab sich Schoder zuversichtlich, auch zukünftige Termine einhalten zu können. „Wir benötigen den Nachfolger für den Sea King dringend. Deswegen ist der heutige Tag ein Tag zum Feiern für uns“, betonte Vizeadmiral Andreas Krause, Inspekteur der Marine „Jetzt sehen wir einer erfolgreichen Testphase entgegen.“

Der NHNATO-Helicopter-90 NTHNaval Transport Helicopter ist die neueste Generation der Marineversion des NHNATO-Helicopter-90. In diesem Programm sind die Erfahrungen aus der Nutzung der NFHNato Frigate Helicopter von fünf Nationen eingeflossen. Die Deutsche Marine legte von vorneherein den Schwerpunkt auf die Funktion Marinetransport- und SARSearch and Rescue-Hubschrauber, um das gültige Anforderungsprofil an den Sea King abzudecken und noch Raum für Erweiterungen zu haben.

Deutschland wird als erste Nation diese neue Marinevariante des NHNATO-Helicopter-90 nutzen. Die deutsche Version basiert auf der französischen Ausführung als Marinehubschrauber, besitzt aber unter anderem durch die Anforderung SARSearch and Rescue-Dienst mehr Such- und Navigationskomponenten sowie modernste Kommunikationstechnik. Die Auslieferungen auf dem Marinefliegerstützpunkt in Nordholz sind schrittweise ab Ende 2019 geplant.

Die letzte Außerdienststellung für die Sea-King-Flotte ist für Ende 2023 geplant, so dass es eine Übergangszeit für Erprobungen und Ausbildung im Marinefliegergeschwader 5 gibt. Der Sea Lion soll schlussendlich ab 2022 den Sea King in seiner Primärfunktion im SARSearch and Rescue-Dienst ablösen. Aber auch Einsätze von Bord der Einsatzgruppenversorger der Berlin-Klasse werden dann regelmäßig anstehen.

von  Presse- und Informationszentrum Marine (Kretschmann)  E-Mail schreiben