Marine

Jubiläum: 100. Vereidigung der Marinetechnikschule

Jubiläum: 100. Vereidigung der Marinetechnikschule

  • Ausbildung
  • Marine
Datum:
Ort:
Stralsund
Lesedauer:
1 MIN

Am 5. September fand das mittlerweile 100. Gelöbnis von Rekruten der Marinetechnikschule statt. Auf der Festwiese vor dem Hansagymnasium in Stralsund haben 69 Soldaten und 13 Soldatinnen ihren Eid abgelegt.

Soldaten in dunkelblauer Uniform angetreten in einem großem Quadrat auf einer grünen Wiese an einer Küste.

Die Rekruten der Marinetechnikschule umringen gemeinsam mit dem Ehrenzug und dem Heeresmusikkorps Neubrandenburg die Festwiese.

Bundeswehr/Björn Wilke

Berndt Seite, ehemaliger Ministerpräsident Mecklenburg- Vorpommerns, hielt die Vereidigungsrede. Bereits unmittelbar nach der Indienststellung der Marinetechnikschule (MTS) in Parow bei Stralsund, hatte er die erste solche Ansprache gehalten. Damals, am 20. Mai 1996, fand die erste und öffentliche Vereidigung der Schule nach der Wiedervereinigung statt.

Nach der Vereidigung übergab der Kommandeur der Marinetechnikschule, Kapitän zur See Oliver Jülke, einen Gedenkstein aus Messing symbolisch an einen der Rekruten, Matrose Carl Anton Czichos aus der 9. Inspektion. Dieser Stein wird zur Erinnerung an den dritten Grundausbildungsdurchgang 2019 in den Fußweg zu den Gebäuden der Grundausbildung eingelassen.

Eine junge alte Tradition

Ein Mann steht hinter zwei Mikrofonen.

Gastredner Berndt Seite, von 1992 bis 1998 Ministerpräsident Mecklenburg-Vorpommerns

Bundeswehr/Björn Wilke

Einer noch jungen Tradition folgend erhielt auch eine der Angehörigen von Schulkommandeur Jülke ein Geschenk: Die am weitesten angereiste Mutter eines Rekruten, Olga Eichwald, war für ihren Sohn Alexander knapp 900 Kilometer aus Heddert in Rheinland-Pfalz angereist.

Im Anschluss an die öffentliche Zeremonie gab es einen Festakt für geladene Gäste aus Militär, Wirtschaft, Politik und Bürgerschaft der Hansestadt Stralsund. Der bot unter anderem einen Rückblick in die Schulgeschichte der MTS durch Kapitän zur See Rudolph Kabiersch, den ersten Kommandeur der Schule.

von  Presse- und Informationszentrum Marine  E-Mail schreiben