Marine
Karriere bei der Royal Navy

Militärische Laufbahnen: Vom Hörsaal direkt aufs Meer

Militärische Laufbahnen: Vom Hörsaal direkt aufs Meer

Datum:
Ort:
Kiel
Lesedauer:
1 MIN

Die britische Marine bietet Studierenden die Möglichkeit, parallel zur Hochschulausbildung eine Karriere bei den Seestreitkräften zu machen.

Drei Soldaten lächeln in die Kamera

Studieren und die Welt sehen: mit dem „University Royal Naval Units“-Programm kein Problem

Bundeswehr/Marcel Kröncke

An einer zivilen Universität studieren und gleichzeitig militärisch zur See fahren – passt das zusammen? „Absolut und das sogar sehr gut“, antworten die drei Officer Cadets Chloe Burbury, Josephine O’Brian und Lewis Donnan. Sie und ihre Crewkameradinnen haben mit den Patrouillen- und Ausbildungsbooten der Archer-Klasse zur Kieler Woche 2023 im Marinestützpunkt Kiel-Wik festgemacht. 

Die jungen Kadettinnen und Kadetten sind Teil des University Royal Naval Units-Programms der britischen Royal Navy. Das Konzept ermöglicht Studentinnen und Studenten an 16 Standorten im Großbritannien, neben ihrem zivilen Studium erste Erfahrungen als Marinesoldaten zu sammeln. Dazu treffen sich die Offizieranwärter während des Semesters donnerstags zu einem Ausbildungsabend, an dem sie Themen mit seemännischem Bezug behandeln. 

Ein graues Boot hat an einer Pier festgemacht.

Schwimmender Hörsaalersatz: eines der drei Boote der Archer-Klasse der Royal Navy, die zur Kieler Woche 2023 gekommen sind

Bundeswehr/Helge Horrmann

Die Praxis folgt in der vorlesungsfreien Zeit, wenn die Officer Cadets, so der offizielle Dienstgrad, den Hörsaal gegen ein Boot eintauschen. Zusammen mit erfahrenen Marinesoldaten lernen sie dann das Leben auf See kennen und übernehmen vielfältige Aufgaben an Bord. Josephine O’Brian gefällt dabei besonders die gute Lernatmosphäre: „Die Ausbilderinnen und Ausbilder sind immer hilfsbereit und auch geduldig, auch wenn einmal etwas nicht im ersten Anlauf klappt“. 

Ihr Kamerad Donnan stellt einen weiteren Aspekt des Programms in den Vordergrund: „In den Studiengängen Maschinenbau und Medizin vergibt die Royal Navy umfangreiche Stipendien, wenn ein Beitritt in die University Royal Naval Units erfolgt“. 

Eine Investition, die sich für für beide Seiten lohnt. Denn die Absolventinnen und Absolventen des Programms machen jährlich circa 30 Prozent der Crew aus, die ihre Ausbildung zum Marineoffizier am Britannia Royal Naval College in Dartmouth beginnen. Diesen Weg möchten auch die drei motivierten Officer Cadets einschlagen. Auf die Frage, ob sie schon eine Entscheidung für die Laufbahn der Marineoffiziere gefällt haben, antworteten sie mit einem überzeugten und einstimmigen „Yes“.

von Sascha Oks  E-Mail schreiben

Mehr zum Thema