Die Mission – Das Special zum Auftrag der Enhanced Forward Presence

Die Mission – Das Special zum Auftrag der Enhanced Forward Presence

  • „Die Mission“
  • EFP
Datum:
Ort:
Litauen
Lesedauer:
1 MIN

1.400 Soldaten aus fünf Nationen: Sie stellen die aktuelle Battlegroup der Enhanced Forward Presence in Litauen. Einen Teil davon – einen deutschen Panzerzug – begleitet die neue Webserie „Die Mission“ bei ihrem Einsatz im Baltikum. Doch warum gibt es Enhanced Forward Presence überhaupt? Das Special zur Mission gibt Einblicke in den Auftrag – am 22. Mai um 13 Uhr.

Soldaten verschiedener Nationen marschieren mit ihren Nationalflaggen, ein deutscher Soldat an der Spitze

Enhanced Forward Presence: multinationale Zusammenarbeit für einen gemeinsamen Auftrag

Bundeswehr

Multinational aufgestellt und unter deutscher Führung: So stellt sich die aktuelle Battlegroup der Enhanced Forward Presence dar. Doch warum sind NATO-Streitkräfte im Baltikum vor Ort?

Die Enhanced Forward Presence (Verstärkte Vornepräsenz) ist die Antwort der NATO auf die Annexion der Krim im Jahr 2014 und die anhaltende Destabilisierung der Ukraine. Sie dient der Sicherung der osteuropäischen Bündnismitglieder der NATO und der glaubhaften Abschreckung gegen Bedrohungen.

Das bedeutet: Die NATO-Battlegroup ist bereit, im Ernstfall das Hoheitsgebiet Litauens zu verteidigen.

Einer für alle, alle für einen

Colonel Petkevičius, litauischer Kommandeur der Brigade Iron Wolf, freut sich über die Anwesenheit der multinationalen Truppen: „Es ist gut, Verbündete zu haben. Einer für alle, alle für einen. Das ist kollektive Verteidigung. Dafür steht die NATO.“

Dennoch ist Enhanced Forward Presence kein Auslandseinsatz. Der Ansatz der Mission ist defensiv. Der Schwerpunkt liegt auf der multinationalen Zusammenarbeit mit den litauischen Verbündeten, der gemeinsamen Ausbildung und gemeinsamen Trainings. Ziel ist, die Interoperabilität und die Reaktionsfähigkeit der NATO-Streitkräfte an der Ostflanke des Bündnisses zu erhöhen: combat ready zu sein.

Doch was geschieht im Ernstfall? Warum wird Enhanced Forward Presence auch als Stolperdraht der NATO bezeichnet? Das und mehr können Zuschauerinnen und Zuschauer im Special zur „Mission“ erfahren. Die neue Folge ist am Samstag, 22. Mai, ab 13 Uhr online.

Dieser Beitrag wird nicht dargestellt, weil Sie YouTube in Ihren Datenschutzeinstellungen deaktiviert haben. Mit Ihrer Zustimmung aktivieren Sie alle YouTube Posts auf bundeswehr.de.

von Simona Boyer

Mehr zum Thema