Cyber- und Informationsraum

Defence Cyber Command verstärkt das Team

Defence Cyber Command verstärkt das Team

Datum:
Ort:
Münster
Lesedauer:
1 MIN

Das Team des Regional Command North (RC North) vervollständigen zwei Offiziere aus dem niederländischen Defence Cyber Command. Oberstleutnant K. und Major V. sind verantwortlich für die mehrmals am Tag stattfindenden Incident-Reports an das NISFOR-Hauptquartier.

Eine niederländische Flagge auf einer Uniform

Auch zwei Offiziere aus dem niederländischen Defence Cyber Command haben das Team in Münster unterstützt.

Bundeswehr/Michael Haamann

Gerade stellen sie sich die Frage, ob und wie die gemeldeten Vorfälle miteinander verbunden sein könnten. „Wir brauchen eine Veränderung des Informationsflusses“, stellt Major V. fest. „Die Information muss verdichtet sein, das heißt, die Qualität der Informationen muss sich erhöhen. Wir brauchen mehr Einzelheiten, damit wir die Incidents einordnen und filtern können“, erklärt V.

Bei Bedarf auch offensive Fähigkeiten einsetzen

„Ja, es ist wichtig zu wissen, was die Incidents bedeuten“, greift Oberstleutnant K. das Thema auf: „Ist ein Vorfall eher technisch oder operational einzuordnen?“ Als Angehöriger des Defence Cyber Command ist er durchaus mit dem Einsatz offensiver Fähigkeiten vertraut. Hier bei der Cyber Coalition 2019 spielt er zusätzlich in einer besonderen Storyline mit, die vorsieht, dass neun NATO-Staaten bei Bedarf auch ihre offensiven Cyberfähigkeiten üben.

Cyber Reservist

Es gibt eine weitere Besonderheit: V. führt im zivilen Leben eine Firma, die ITInformationstechnik-Sicherheitslösungen für kleine und mittelständische Firmen anbietet. Für mehre Wochen im Jahr zieht er seine Uniform an und setzt seine Dienste als Cyber-Reservist im Cyber Command ein. Er findet, „dass die CC19 eine gute Gelegenheit ist, die Zusammenarbeit mit den Deutschen weiter zu verfestigen. Es ist immer auch ein Prozess des Lernens. Bei jeder Übung kristallisieren sich andere Schwerpunkte heraus“, erzählt er. V. hofft, dass er bei der Cyber Coalition 20 nächstes Jahr auf einen deutschen Cyber-Reservisten trifft.

Schnelligkeit ist eine wichtige Komponente

„Hier liegt einer der Schwerpunkte darauf, dass wir Vorfälle schneller erkennen und darauf reagieren. Die schnelle Entscheidungsfindung muss geübt werden“, resümiert V. Er fährt fort: „Der Zeitdruck ist hoch. Wir müssen 100 Löcher stopfen, aber ein Hacker muss nur ein einziges finden.“


von Martina Pump  E-Mail schreiben
Eine Soldatn in einem Raum voller Bildschirme

Cyber-Abwehr international - Cyber Coalition

Auf der größten und wichtigsten Cyber-Abwehr-Übung der Welt trainiert die NATO die Zusammenarbeit.

Mehr lesen