Cyber- und Informationsraum

Der Mann in Estland - Münster hat genial funktioniert

Der Mann in Estland - Münster hat genial funktioniert

Datum:
Ort:
Estland
Lesedauer:
1 MIN

Henning Lübbers ist im Kommando Cyber- und Informationsraum verantwortlich für Cyber-Defence Übungen. Er war als deutscher Übungsleiter während der Cyber Coalition in der zentralen Übungssteuerung in Tartu stationiert.

Ein Mann an einem Rechner

Henning Lübbers war während der Übung als deutscher Übungsleiter in Tartu.

Bundeswehr/Michael Haamann

Seine Funktion hat er sich mit einem niederländischen Kollegen geteilt. „Die Zusammenarbeit hat super funktioniert, es gab keinerlei Schranken zwischen uns“, erzählt Lübbers begeistert. „Genauso gut lief die multinationale Übung beim I. Deutsch-Niederländischen Korps in Münster, welches das Regional Command North geführt hat. Sogar ein niederländischer Cyber-Reservist war involviert.“

CIRCyber- und Informationsraum mehr als Wirkungsdimension denken

Seiner Meinung nach wird die Übung immer wichtiger, ist aber auch im Umbruch begriffen: „Als Organisationsbereich CIRCyber- und Informationsraum müssen wir uns überlegen, wie wir die Übung zukünftig gestalten wollen, etwa die Stärkung des gesamtstaatlichen Ansatzes in der Cybersicherheit. Wie umfangreich wollen wir den operativen Teil ausgestalten? Die Operateure müssen neben Heer, Marine und Luftwaffe vermehrt die Cyber-Dimension berücksichtigen und den Cyber- und Informationsraum als einen Sektor behandeln, in dem man selbst Wirkung erzielen kann. Im operativen Bereich besteht noch großes Potential für eine intensivere Einbindung der Dimension Cyber, zum Beispiel durch die verstärkte Einbindung von Cyber-Experten in die militärischen Stäbe.“

Positives Fazit

Lübbers sieht die Übung positiv: „Alle technischen Herausforderungen waren lösbar, die Handlungsstränge waren klar. Der operationale Anteil wurde hochgefahren und lag zwischenzeitlich bei bis zu 20 Spielern, was sich aber als immer noch zu wenig herausstellte“. Aus Münster kam der Wunsch, „ein Netzwerk mit einem Ablagesystem aufzubauen, auf das alle teilnehmenden Nationen zugreifen können, um die Interoperabilität zu verbessern.“

Nächstes Jahr wieder mit dabei

„Wir haben ein tolles Feedback bekommen“, so Lübbers. „Alle an das Regional Command North angeschlossenen Nationen wollen bei der Cyber Coalition 2020 wieder mit dabei sein und nächstes Jahr sogar Verbindungsoffiziere vor Ort in Münster einbringen!“

von Martina Pump  E-Mail schreiben
Eine Soldatn in einem Raum voller Bildschirme

Cyber-Abwehr international - Cyber Coalition

Auf der größten und wichtigsten Cyber-Abwehr-Übung der Welt trainiert die NATO die Zusammenarbeit.

Mehr lesen