Cyber- und Informationsraum

Tag der Begegnung beim Informationstechnikbataillon 292

Tag der Begegnung beim Informationstechnikbataillon 292

  • Betreuung am Standort
  • Cyber- & Informationsraum
Datum:
Lesedauer:
2 MIN

Gute Tradition: Bereits zum 35. Mal verbrachten Soldatinnen und Soldaten des Informationstechnikbataillons 292 einen Tag mit den Betreuern und Angehörigen der Lebenshilfe Dillingen e.V.eingetragener Verein.

Ein Gruppenbild.

Knapp 100 Menschen mit Behinderung kamen in mehreren Gruppen.

Bundeswehr/ Dominic König

Die Flammen lodern aus dem Fenster. Das Feuer ist bereits im ersten Stock. Doch Kai-Uwe zielt auf das Fenster, dreht das Ventil auf, das Löschwasser spritzt genau in das Fenster und erstickt die Flammen. Es ist alles nochmal gut gegangen.

Kai-Uwe ist nur an diesem Tag ein Feuerwehrmann. Er ist Angehöriger der Lebenshilfe e.V.eingetragener Verein Dillingen. An diesem Tag ist er zu Besuch beim Informationstechnikbataillon 292 in der Luitpold-Kaserne. Die Soldatinnen und Soldaten haben einen abwechslungsreichen Wettkampf für die Besucher vorbereitet. Aufgeteilt in verschiedene Mannschaften dürfen die Besucher einen Geschicklichkeitsparcours in der Turnhalle meistern, Bälle mit einem Wasserstrahl auf der Ballrutsche ins Ziel schießen und in Bundeswehrfahrzeugen mitfahren.

Beim Feuerlöschen sind die Flammen natürlich nur aufgemalt. Die Mannschaft, die am schnellsten genug Wasser ins Fenster spritzen kann, bekommt die meisten Punkte. Bei der Station „Dunking Boss“ ist ein Soldat als Hase verkleidet und sitzt auf einem wackligen Hocker. Der Hocker stand am Rand eines Wasserbeckens. Mit einem gezielten Wurf auf eine Zielscheibe kippt der Hocker um und der Hase landet im Wasserbecken. Bei jedem Volltreffer ist die Freude riesig.

„Mir haben besonders gut die Ballrutsche und der Sport in der Turnhalle gefallen“, erklärt Kai-Uwe.

Ein Soldat übergibt Urkunden.

Der stellvertretende Bataillonskommandeur überreicht die Urkunden.

Bundeswehr/ Oliver Burghart

Am Nachmittag gibt es Kaffee und Kuchen in der Truppenküche. Der stellvertretende Bataillonskommandeur, Oberstleutnant Andreas Hadersdorfer, überreicht Medaillen und Urkunden an die Teilnehmenden und den Siegerpokal an die beste Mannschaft: „Es ist mir eine große Freude, dass wir den Tag heute mit Ihnen verbringen können“.

Die Soldaten des Informationstechnikbataillons 292 führen den Tag der Begegnung mit den Angehörigen der Lebenshilfe Dillingen e.V.eingetragener Verein bereits zum 35. Mal durch. Der gemeinnützige Verein setzt sich für die Belange von Menschen mit Behinderung ein. Kai-Uwe war schon mehrfach dabei und ist auch diesmal begeistert: „Ich freue mich jedes Jahr wieder darauf.“

von Dieter Obermayer  E-Mail schreiben