Heer

Junge Bewerber bei den Reichenhaller Jagern

Junge Bewerber bei den Reichenhaller Jagern

  • Karriere
  • Heer
Datum:
Ort:
Bad Reichenhall
Lesedauer:
2 MIN

20 junge Interessenten haben die Bewerbertage des Karrierecenters der Bundeswehr genutzt. Ende November informieren sie sich über die Aufgaben der Gebirgsjäger. Die 18 bis 29-Jährigen verschaffen sich einen Einblick in den täglichen Dienst in einem Gebirgsjägerbataillon.

Ein Soldat steht vor einem Tisch, auf dem verschiedene Waffen ausgelegt sind.

Oberleutnant Daniel Hundt stellt den interessierten Jugendlichen die verschiedenen Waffen vor.

Bundeswehr/Christian Kunerl

In der Hochstaufen-Kaserne angekommen, erhalten die Teilnehmer eine Einweisung in den Bundeswehrstandort Bad Reichenhall. Im Anschluss geht es in die Unterkunft, das Reichenhaller Haus auf der Winkelmoosalm. Es dient der Ausbildung der Gebirgsjäger und liegt auf 1.160 Metern Höhe in den Chiemgauer Alpen. Wie man Gebirgsjäger werden kann, darauf stimmt nach dem Abendessen ein Vortrag ein.

Einmal in einem gepanzerten Fahrzeug sitzen

Ein junger Mann klettert in ein kleines, gepanzertes Fahrzeug.

Einmal in einem gepanzerten Fahrzeug sitzen: Ben aus Wuppertal steigt in den Fahrstand des Wiesels.

Bundeswehr/Christian Kunerl

Eine ausführliche Erläuterung der Einsatzmöglichkeiten des Kettenfahrzeuges Wiesel ist für den 18-jährigen Ben aus Wuppertal dabei einer der Höhepunkte. „Es ist sehr interessant und ich möchte bald mit dem freiwilligen Wehrdienst beginnen. Mein Gespräch bei der Karriereberatung habe ich bald“, sagt er.

Am Abend steht Karriereberater Leutnant Andreas Andres in ungezwungener Runde Rede und Antwort zu den vielfältigen Laufbahnmöglichkeiten bei der Bundeswehr.

Für eine Niederbayerin steht der Entschluss bereits fest

Mehrere Soldaten stehen vor einem gepanzerten Fahrzeug. Eine Gruppe Jugendlicher steht im Halbkreis davor.

Was kann der Wiesel?: Ein Ausbildungsfeldwebel erklärt den jungen Bewerbern die Funktionen und Einsatzmöglichkeiten des Kettenfahrzeuges.

Bundeswehr/Christian Kunerl

„Ich habe bald meinen Einstellungstest“, sagt die 18-jährige Carina aus Deggendorf. „Mein Trainer ist selbst Soldat und hat mich dazu animiert, zur Bundeswehr zu gehen. Ich bin Leistungssportlerin und die Ausbildung und der Einsatz am Berg sind genau meins“, beschreibt die junge Triathletin ihre Motivation.

Nach diesen kurzen, aber interessanten Einblicken in die Welt der Gebirgsjäger geht es für die 7 jungen Frauen und 13 jungen Männer wieder zurück in die Heimat.

von Christian Kunerl

Mehr zum Thema

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.