Heer

Litauische Auszeichnung für deutschen Soldaten

Litauische Auszeichnung für deutschen Soldaten

  • Landes- und Bündnisverteidigung
  • Heer
Datum:
Ort:
Veitshöchheim
Lesedauer:
1 MIN

„Ich danke ihnen für die Leistungen, die sie für mein Land erbringen, ebenso wie es die Alliierten in den Nachkriegsjahren für sie taten.“ Mit diesen Worten dankte der Verteidigungsattaché Litauens, Brigadegeneral Vilmantas Tamošaitis, kürzlich den Soldaten der 10. Panzerdivision und zeichnete Major Henning Vogel mit der Distinguished Service Medal Litauens aus.

Ein litauischer Soldat überreicht einem deutschen Soldaten eine Auszeichnung, ein dritter Soldat steht daneben.

Major Henning Vogel (M.) erhält im Beisein des Chefs des Stabes der 10. Panzerdivision, Oberst André Abed, die Distinguished Service Medal von dem litauischen Militärattaché, Brigadegeneral Vilmantas Tamošaitis (r.).

Bundeswehr/Lydia Birl

Stellvertretend für die Republik Litauen würdigte Tamošaitis das Engagement der Bundeswehr vor der angetretenen Truppe in der Balthasar-Neumann-Kaserne in Veitshöchheim. Die Medal for Distinguished Service ist eine Auszeichnung der litauischen Streitkräfte auf Divisionsebene. Sie wird für herausragende und bedeutende Leistungen im Militärdienst und für die Stärkung der litauischen Streitkräfte verliehen. Für die Medaille gibt es vier unterschiedliche Bändern, die jeweils für eine der vier Teilstreitkräfte der litauischen Streitkräfte verliehen werden: Land-, Luft-, See- und Freiwilligenkräfte.

Distinguished Service Medal

Bild der Distinguished Service Medal auf schwarzem Grund

Die Distinguished Service Medal wird für herausragende und bedeutende Leistungen im Militärdienst für die Stärkung der litauischen Streitkräfte verliehen.

Bundeswehr/Oliver Schmidt

Während seiner Rede, die er in deutscher Sprache hielt, erklärte der litauische General: „Es ist mir ein besonderes Anliegen, diese Auszeichnung persönlich zu verleihen“. Als Höhepunkt seiner Rede zeichnete er Major Henning Vogel mit der Distinguished Service Medal aus. Vogel ist Angehöriger der Abteilung Einsatz der 10. Panzerdivision. Er ist in dieser Abteilung für die Ausplanung der Enhanced Forward Presence Battlegroup (EFPEnhanced Forward Presence, deutsch: verstärkte Vornepräsenz), der Beistandsinitiative an der NATONorth Atlantic Treaty Organization-Ostflanke, zuständig und war bislang 14 Mal dienstlich in Litauen. Seit dem zweiten Halbjahr 2017 begleitet Vogel die Aufstellung der einzelnen Truppenteile der Battelgroup. Dabei stellt er unter anderem die Einsatzbereitschaft der Truppen vor Ort fest und plant notwendigen Maßnahmen.

Die Dankbarkeit der litauischen Bevölkerung hat Vogel in Litauen häufig selbst erlebt: „Ein Litauer hat mir in Kaunas einfach so eine Packung Kaffee in die Hand gedrückt und sich bei mir bedankt, dass die Bundeswehr zur Sicherheit in Litauen beiträgt“, erklärte er.

von Volker Schreiner