Besondere Leistung in besonderen Zeiten

Besondere Leistung in besonderen Zeiten

  • Infrastruktur
  • Bundeswehr-Dienstleistungszentrum
Datum:
Ort:
Munster
Lesedauer:
2 MIN

Würdigung der Ausbildungsleistung beim Bundeswehr-Dienstleistungszentrum Munster. Am 28. Oktober 2020 würdigten der Leiter des Bundeswehr-Dienstleistungszentrums Munster, Leitender Regierungsdirektor Olaf Möbius, die Ausbilder Hans-Peter Baden und Stephan Linke sowie der Ausbildungsbeauftragte des BwDLZBundeswehr-Dienstleistungszentrum Munster, Oliver Alvermann, die herausragenden Leistungen des Kochs Max Soltwedel.

Direkt nach seinem Realschulabschluss im Juli 2017 begann Soltwedel fernab der Heimat Parchim eine Berufsausbildung zum Koch beim BwDLZBundeswehr-Dienstleistungszentrum Munster. Bis 2020 absolvierte er im Rahmen seiner Lehre neben den vielfältigen Praxiszeiten in der Truppenküche 14 im Offizierheim mit Offizierlager Munster auch mehrwöchige überbetriebliche Abschnitte in einem Landhotel mit Restaurantbetrieb zur Weiterbildung im A-la-Carte-Geschäft.

Einer der Besten

Ein junger Mann steht vor einem Klinkergebäude

Max Soltwedel vor seiner ehemaligen Ausbildungsstätte

Bundeswehr/Julia-Denise Dreyer

Soltwedel zeigte während der gesamten Ausbildung konstant und zuverlässig besonders gute Leistungen. Auch das Selbststudium im Lockdown, in der heißen Phase der Prüfungsvorbereitung, brachte ihn nicht um sein Ziel. So sagte er zum Küchenmeister Baden „Ich will der Beste sein!“. Baden ist sichtlich stolz, dass sein Schützling diesen Plan in die Tat umgesetzt hat. Soltwedel bestand mit der Note gut als einer der Besten seines Prüfungsjahrgangs.

Das Prüfungsmenü

Ein Teller mit Lachsforellenfilet, Zitronenrisotto, Sauce Hollandaise und grünem Spargel im Speckmantel

Der Prüfungs-Hauptgang

Bundeswehr/Max Soltwedel

Wer Soltwedels Menü liest, weiß auch warum. Die Vorspeise bildete Ziegenfrischkäse mit Aprikosenchutney, dazu eine Salatbeilage. Als Hauptgang servierte Soltwedel Lachsforellenfilet auf der Haut gebraten mit Zitronengrasrisotto, grünem Spargel im Speckmantel und Sauce Hollandaise. Zum Abschluss zerging eine Joghurtterrine mit Erdbeeren und Minigugelhupf auf der Zunge. Wie kocht und bewertet man ein solches Prüfungsmenü unter Corona-Bedingungen? Soltwedel erklärte, er habe das Menü in seiner Ausbildungsküche zubereitet und angerichtet. Anschließend fotografierte er die Speisen und schrieb genau auf, wie er das Menü zubereitet hat und was es zu beachten galt. Vor der Prüfungskommission musste er das Geschriebene dann noch verteidigen - mit Erfolg!

Immer auch nach oben schauen

Dieses Ergebnis wurde nun in kleiner Runde geehrt. Der Leiter des BwDLZBundeswehr-Dienstleistungszentrum Munster, Leitender Regierungsdirektor Olaf Möbius, gratulierte zum erreichten Abschluss und übergab dem jungen Koch als Anerkennung ein besonderes Messer. So kann Soltwedel die Arbeit noch leichter von der Hand gehen und er wird immer an diesen besonderen Tag erinnert. Möbius empfahl Soltwedel auf dem Boden zu bleiben aber auch immer nach oben zu schauen. Die Zukunft hält noch viele Möglichkeiten bereit. Zunächst ist Soltwedel jedoch in seiner neuen Wirkungsstätte angekommen - als Koch in der Truppenküche Örtzetal-Kaserne in Munster, in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis. Hier ist er schon nach kürzester Zeit als vollwertiger Kollege anerkannt, hier möchte er erstmal bleiben.

Wir bilden aus

Das Bundeswehr-Dienstleistungszentrum Munster bildet in den Berufszweigen der Köche, der Verwaltungsfachangestellten, der zahnmedizinischen und medizinischen Fachangestellten sowie der KfzKraftfahrzeug-Mechatroniker aus. Vor allem im Beruf Koch/Köchin herrscht Nachwuchsbedarf, den es zu decken gilt.

von Julia-Denise Dreyer  E-Mail schreiben
Die Website www.bmvg.de in einem Smartphone, im Hintergrund ein Notebook.

Aktuelles

Aktuelles aus dem Organisationsbereich Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen (IUD) der Bundeswehr.