Auf dem Siegertreppchen

Edelmetall für die Koch-Nationalmannschaft der Bundeswehr

Edelmetall für die Koch-Nationalmannschaft der Bundeswehr

Datum:
Ort:
Stuttgart
Lesedauer:
2 MIN

Die Koch-Nationalmannschaft der Bundeswehr kann sich gleich zu Beginn des Jahres 2024 über eine olympische Medaille freuen. Bei der 26. Internationalen Kochkunst-Ausstellung/Olympiade der Köche in Stuttgart gewann die Mannschaft in ihrer ureigensten Disziplin, dem Community Catering, Bronze.

Auf einer Bühne stehen mehrere Männer in Kochkleidung nebeneinander

Glückliche Gesichter bei der ausgezeichneten Koch-Nationalmannschaft der Bundeswehr

Bundeswehr/Marcus Rott


Das Community Catering – also die Gemeinschaftsverpflegung – ist die Grunddisziplin für Armee-Köche weltweit. Für viele kochen zu können, versteht sich von selbst. Dass dies auch auf hohem internationalem Niveau und in einem olympischen Wettbewerb möglich und erfolgreich ist, bewiesen die Köche der Koch-Nationalmannschaft der Bundeswehr. Am 6. Februar 2024, dem „German Day“, trat sie im Kampf um die Medaillen an. „German Day“, da an diesem Tag die National- und die Jugendnationalmannschaften jeweils ihren zweiten Wettbewerb kochten und die Koch-Nationalmannschaft der Bundeswehr in ihrem Wettbewerb antrat. Ein gutes Vorzeichen, ebenso wie  die musikalische Unterstützung durch das Saxophon-Quartett des Heeresmusikkorps Ulm und die zugeloste gläserne Küche mit der Nummer 13.

Historie

Die Internationale Kochkunst-Ausstellung – kurz IKA – blickt auf eine lange Tradition zurück, denn bereits seit 1900 messen sich dort im direkten Wettbewerb Köchinnen und Köche aus aller Welt. Veranstalter ist der Verband der Köche Deutschlands e.V.eingetragener Verein (VKD). 2024 waren rund 1.200 Teilnehmende aus 67 Ländern gemeldet. In insgesamt 17 gläsernen Küchen wurden vor den Augen von Besuchern und Jury die Menüs kreiert. Dabei zählt nicht nur das geschmackliche Endergebnis auf den Tellern: Auch die Abläufe in der Küche, ein vorgegebener Zeitplan und die Einhaltung der Hygienevorschriften fließen in die Bewertung ein. Die Olympiade fand bereits zum zweiten Mal parallel zur Gastronomiefachausstellung Intergastra in Stuttgart statt. 

Der Auftrag: Ein zeitgemäßes Menü

Der Wettbewerb der Community Catering Teams wurde für die 26. Olympiade in diesem Jahr weiterentwickelt. Nach den Grundsätzen einer gesunden, nachhaltigen Ernährung stand Gemüse als Hauptkomponente des Menüs im Fokus. Doch nicht nur dies: Zum Ausrichten eines Mittagstischs gehört neben Zubereitung und Ausgabe auch die fachgerechte Kalkulation von Zutaten und Preisen. An dieser Maßgabe orientierte sich auch die Koch-Nationalmannschaft. In fünfeinhalb Stunden wurde das Drei-Gang-Menü für 120 Personen zubereitet. Ausgabe pünktlich ab 11:30 Uhr. Im Wettbewerb Community Catering ist diese zudem realitätsnah: Die Gäste erhalten ihr Menü auf einem Ausgabetablett.

Die Mannschaft der Bundeswehr kochte im direkten Vergleich mit Finnland, Frankreich, Österreich und Malaysia. Teamkapitän René Müller stand diesmal vor der gläsernen Küche und unterstützte seine Kameraden von der Seitenlinie. 

Passen Sie jetzt Ihre Datenschutzeinstellungen an, um dieses Video zu sehen

Begleiten Sie die Entstehung aller Komponenten des Wettkampfmenü.

Olympische Medaille

Die Teamleistung der Koch-Nationalmannschaft der Bundeswehr wurde mit einer olympischen Bronzemedaille belohnt. Sehen Sie in der Bildergalerie weitere Eindrücke vom Wettkampftag.

  • Ein Mann in Kochkleidung rührt eine Glasur an, im Hintergrund eine Küche

    Einer der ersten Arbeitsschritte des Tages: Zubereitung des Desserts

    Bundeswehr/Marcus Rott
  • Ein Mann in Kochkeidung garniert einen Teller. Im Hintergrund ein weiterer Mann in Kochkleidung

    Die Soße rundet den Geschmack des Hauptgangs ab

    Bundeswehr/Marcus Rott
  • Zwei Männer in Kochkleidung richten Teller an, im Hintergrund mehrere Menschen in einer Küche

    Letzter Schliff, bevor die Teller an die Gäste ausgegeben werden

    Bundeswehr/Marcus Rott
  • Mehrere Schälchen mit Lebensmitteln nebeneinander

    Bereit für die Mittagsgäste

    Bundeswehr/Marcus Rott
  • Ein Mann stellt Teller auf einen Servierwagen. Im Hintergrund eine Küche mit Ausgabetheke.

    Das Menü ist zur Ausgabe bereit. Die Teller für die Fachjury werden abgeholt.

    Bundeswehr/Marcus Rott
  • Ein großer Saal mit an Tischen sitzenden und essenden Menschen

    Zum Verzehr der Menüs nehmen die Gäste im Restaurant der Nationen Platz

    Bundeswehr/Marcus Rott
  • Eine Gruppe Musiker steht in einer Messehalle

    Musikalische Unterstützung vom Saxophon-Quartett des Heeresmusikkorps Ulm während des Wettkampfes

    Bundeswehr/Marcus Rott
von Gabriele Drebenstedt  E-Mail schreiben

Aktuelles

Aktuelles aus dem Organisationsbereich Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen (IUDInfrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen) der Bundeswehr.

Weiterlesen