Ein Nationalspieler in Zweibrücken

Ein Nationalspieler in Zweibrücken

  • Sport
  • Bundeswehr-Dienstleistungszentrum
Datum:
Ort:
Zweibrücken
Lesedauer:
2 MIN

Der Leiter des Bundeswehr-Dienstleistungszentrums Zweibrücken, Regierungsoberamtsrat Hans-Helmut Lenzen, freut sich über seinen prominenten Beamten: Regierungsobersekretär Pascal Masch, der Spielführer des rheinland-pfälzischen Landesligisten SV Hermersberg, ist Teil der Bundeswehr-Fußballnationalmannschaft.

Zwei Fußballspieler in gelben beziehungsweise blauen Trikots stehen in Erwartung eines kommenden Ballesauf einem Kunstrasenplatz

Leistungsträger: beim SV Hermersberg läuft Masch als Mannschaftskapitän auf

SV Hermersberg

Das BwDLZBundeswehr-Dienstleistungszentrum Zweibrücken stellt seit 2019 einen Fußball-Nationalspieler. In der Regel besteht der Kader der Bundeswehr-Nationalmannschaft aus Soldaten. Umso erfreulicher ist es für den Dienststellenleiter des Bundeswehr-Dienstleistungszentrums (BwDLZBundeswehr-Dienstleistungszentrum) Zweibrücken, Regierungsoberamtsrat Hans-Helmut Lenzen, seinen Zivilbeschäftigten in den Reihen der Nationalmannschaft zu wissen.

Masch konnte bereits in den vergangenen Trainingslagern im sächsischen Delitzsch und im saarländischen Saarlouis sein Können unter Beweis stellen und erste Spielpraxis im Dress der Nationalmannschaft sammeln. Sein Traum ist die im Jahre 2021 stattfindende Militär-Weltmeisterschaft in Ägypten.

Kindheitstraum erfüllt

Er selbst träumte schon als kleiner Junge davon das Trikot mit dem Adler auf der Brust zu tragen und für sein Heimatland Deutschland auflaufen zu dürfen. „Ich hatte schon Gänsehaut als die Nationalhymne vor dem Benefizspiel gegen die Regionalauswahl Eppelborns Ende September ertönte“, äußerte er nach seinem ersten Einsatz. Und die erneute Nominierung zum Trainingslager in Delitzsch durch den Bundestrainer Olaf Bahne zeigte, dass er bleibenden Eindruck hinterlassen hat.

Bei seinem Heimatverein SV Hermersberg ist Masch üblicherweise im defensiven Mittelfeld beheimatet. Da die Konkurrenzsituation des Bundeswehr-Kaders auf dieser Position groß ist und er als „Linksfuß“ nicht die Regel darstellt, wird er in der Bundeswehr-Auswahl als linker Außenverteidiger in der Viererkette eingesetzt. Auf dieser Position spielte er bereits zu Beginn seiner aktiven Zeit, große Umstellungsprobleme sind deshalb nicht zu erwarten.

Attraktiver Arbeitgeber macht’s möglich

Dass Pascal Masch überhaupt in die Bundeswehr-Nationalmannschaft berufen werden kann, liegt daran, dass die Spieler aus allen Teilstreitkräften ausgewählt werden. Verwaltungsbeschäftigte sind aber eher die Seltenheit und machen ihn daher so besonders für sein BwDLZBundeswehr-Dienstleistungszentrum aus Zweibrücken. „Dass die Bundeswehr ein attraktiver und vielseitiger Arbeitgeber ist, wusste ich, aber dass sie mir einmal ermöglicht diesen Traum zu leben ist einzigartig und bleibt unvergessen!“

Männliche Person sitzt an einem Büroarbeitsplatz und schaut auf einen Monitor

Dienstlich ist Pascal Masch als Bürosachbearbeiter tätig

Bundeswehr/Angela Zapp

2012 begann der ausgebildete Anlagen- und Maschinenführer eine Ausbildung als Verwaltungsfachangestellter im BwDLZBundeswehr-Dienstleistungszentrum Zweibrücken. Nach der Übernahme im Anschluss an die Verwaltungsausbildung konnte er sich im Direkteinstellungsverfahren für den mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienst in 2018 durchsetzen. Seither ist er als Bürosachbearbeiter im Bereich der Aus- und Fortbildung in Zweibrücken eingesetzt. Im Dezember 2019 erfolgte die Berufung zum Beamten auf Lebenszeit.

Qualifikation steht an

Kürzlich fand die Auslosung der Qualifikationsspiele für die Weltmeisterschaft statt. Mit den Gegnern aus den Niederlanden, Litauen und Zypern stehen die Vorzeichen gut für eine Teilnahme an der Militär-Weltmeisterschaft im kommenden Jahr. Die Perfektion des Kindheitstraumes, auch noch für sein Heimatland an einer Weltmeisterschaft als Spieler teilnehmen zu können, scheint also noch nicht ausgeträumt.

von Marc Fuchs  E-Mail schreiben
Ein zehnstöckiges Gebäude auf Stelzen mit einer Fassade aus Sandstein.

Aktuelles

Aktuelles aus dem Organisationsbereich Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen (IUD) der Bundeswehr.