Erstes Parkdeck übergeben

Endlich genügend Parkplätze – Zwischenziel erreicht

Endlich genügend Parkplätze – Zwischenziel erreicht

Datum:
Ort:
Mannheim
Lesedauer:
2 MIN

Am 13. Dezember wurde beim Bildungszentrum der Bundeswehr (BiZBwBildungszentrum der Bundeswehr ) in Mannheim das erste von zwei Parkdecks übergeben. Der Neubau des Parkdecks schafft in der dicht bebauten Liegenschaft die erforderlichen Möglichkeiten zum Abstellen von Kraftfahrzeugen und trägt zu einer deutlichen Entlastung der Parkplatzsituation bei. 

Ein Parkhaus mit Lochblech-Fassade. Davor ein kleiner Parkplatz mit vier Autos.

Das neue Parkdeck: 48m lang, 33m breit, 18m hoch

Bundeswehr/Anja Viering-Kamp


Das Bildungszentrum der Bundeswehr in Mannheim steuert und koordiniert den Bildungs- und Qualifizierungsprozess der Bundeswehr und ist die zentrale Fortbildungsstätte, wenn es um die Vermittlung wirtschaftlicher, sozialer, juristischer und technischer Fachkompetenzen geht. Ebenfalls auf dem Campus befindet sich die Hochschule des Bundes Fachbereich Bundeswehrverwaltung. Der Fachbereich bildet die Nachwuchskräfte für die Laufbahn des gehobenen nichttechnischen Dienstes in der Bundeswehrverwaltung aus. Aufgrund der Vielzahl an Lehrgangsteilnehmenden und Studierenden ist die Parksituation in der dicht bebauten Liegenschaft in städtischer Lage angespannt.

Dringend benötigte Parkplätze

Das neue Parkdeck bietet den Studierenden sowie Lehrgangsteilnehmenden 345 Stellplätze auf insgesamt 13 Halbebenen. Nach 11 Monaten ist es fertig und wurde nun feierlich an die Bundeswehr übergeben. Die Übergabe des Parkdecks „P2“ stellt nur einen Zwischenschritt dar, denn es ist eines von zwei Neubauten die auf dem Bildungscampus der Bundeswehr in Mannheim entstehen. Insgesamt entstehen 819 Pkw-Stellplätze und 5 Transporter-Stellplätze. Die gesamten Baukosten belaufen sich auf rund 18,2 Mio. Euro.

Zwei Männer und eine Frau durchschneiden ein rotes Band vor einer Parkhauseinfahrt.

Durchschneiden des roten Bandes: Das Parkhaus „P2“ ist offiziell eröffnet

Bundeswehr/Anja Viering-Kamp


Gut miteinander gewirkt

Der Lehrbetrieb findet rund um die Uhr statt und legt keine Pause ein. Durch die rücksichtsvolle Zusammenarbeit aller Beteiligten konnte der Bau dennoch ohne Störung der Lernenden durchgeführt und das Parkhaus termingerecht eröffnet werden. Mit der Vergabe, nach funktionaler Ausschreibung an einen Generalunternehmer, konnte erfolgreich ein weiteres Beschleunigungsprojekt der Koordinierungsgruppe Infrastruktur im BMVgBundesministerium der Verteidigung umgesetzt werden. Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImABundesanstalt für Immobilienaufgaben) fungierte dabei als Bauherrin. An der Einweihungsfeier des Parkdecks nahmen Vertreterinnen und Vertreter aus Bundeswehr, der BImABundesanstalt für Immobilienaufgaben, der Bauverwaltung sowie des Generalunternehmens teil. „Zeit, Kosten und Qualität, alles wurde eingehalten“, betonte DirBAIUDBw Reinhold Wismüller, Leiter Kompetenzzentrum Baumanagement der Bundeswehr in Stuttgart. Cornelia Kessler von der BImABundesanstalt für Immobilienaufgaben – Direktion Freiburg hob in ihrer Rede den deutlich wahrnehmbaren Fortschritt in der Mannheimer Liegenschaft hervor. 

Modern, funktional und nachhaltig

Die Bauweise wurde aufgrund der beengten Platzverhältnisse in der Liegenschaft als raumsparendes Split-Level-System vorgegeben. Das neue Parkdeck „P2“ wurde im westlichen Teil der Liegenschaft auf einem ehemaligen Parkplatz errichtet, sodass keine zusätzliche Fläche versiegelt wurde. Um das Parkdeck aus Stahlbetonfertigteilen bestmöglich in die Umgebung einzufügen, wurde aufgrund der Innenstadtlage und der Grenzbebauung eine Fassadengestaltung mit Lochblech realisiert. 

Außenansicht eines Parkhauses mit Lochblech-Fassade und einem Treppenhaus mit Glas-Fassade.

Die Fassade besteht aus 71.550 Löchern

Bundeswehr/Anja Viering-Kamp
Ein Parkdeck mit Lochblech-Fassade von innen.

Das Parkdeck bietet 345 Stellplätze

Bundeswehr/Anja Viering-Kamp

Die aufwändige Fassade ist so geplant, dass sie natürliches Licht ins Innere lässt, für ausreichend Belüftung sorgt und gleichzeitig Licht- und Schallemissionen nach außen verhindert. Das Dach erhält eine extensive Dachbegrünung, welches zu einer Verbesserung des Mikroklimas beiträgt und einen wesentlichen Beitrag zur Regenrückhaltung leistet.

Bereicherung für den Campus

Der Präsident des BiZBwBildungszentrum der Bundeswehr , Christoph Reifferscheidt, zeigte sich froh über die Fertigstellung des Parkhauses. 

Ein Mann spricht zu Personen.
Christoph Reifferscheidt, Präsident BiZBw Bundeswehr/Anja Viering-Kamp
Der Großteil unserer Studierenden und Lehrgangsteilnehmer pendelt wöchentlich, zum Teil bundesweit nach Mannheim und ist dabei auf die Nutzung eines Pkw angewiesen. Dieses Parkdeck schafft daher eine wichtige Entlastung der Parkplatzsituation auf dem Campus und einen verbesserten Service.

Die Entstehung des Parkdecks ist der erste Baustein innerhalb eines liegenschaftsbezogenen Ausbaukonzeptes. In den nächsten Jahren sind auf dem gesamten Gelände umfassende Änderungen geplant, das Gesicht der Liegenschaft wird nahezu vollständig verändert.

von Anna Pommerenke  E-Mail schreiben

Aktuelles

Aktuelles aus dem Organisationsbereich Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen (IUDInfrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen) der Bundeswehr.

Weiterlesen