Neue Feldlagerhalle Ulm

Neue Feldlagerhalle Ulm

  • Infrastruktur
  • Bundeswehr
Datum:
Ort:
Ulm
Lesedauer:
1 MIN

Drohnenaufnahmen von Gebäuden des Multinationalen Kommandos Operative Führung in Ulm, unterlegt mit Orchester-Musik.

O-Ton von Stabsfeldwebel Gabele vor der neu gebauten Feldlagerhalle.

„Hallo, ich bin Stabsfeldwebel Gabele und hier im Ulmer Multinationalen Kommando eingesetzt und mitverantwortlich für das Gebäude, das wir hier im Hintergrund sehen. Dieses neue Lager- und Betriebsgebäude dient uns zentral für die Materialerhaltung, sprich Wartung, Pflege des Gefechtsstandsmaterials für das Multinationale Kommando. Wir haben dieses Gebäude nach dreijähriger Bauzeit letztes Jahr übernommen und man kann sagen dieses Gebäude ist wirklich Einzigartig in der Bundeswehr. Hier im Hochregallager, das als Verschieberegal ausgeführt ist, werden alle Zelte mit der gesamten Innenausstattung, Möblierung, Heiz- und Klimatisierung gelagert. Das bewegliche Lagersystem erlaubt uns einen platzsparenden und dennoch schnellen Zugriff auf die benötigten Elemente, die dann schnell und sicher über unsere Verladeinfrastruktur auf den Weg gebracht werden. Hier im Lager- und Betriebsgebäude befinden sich auch Wasch- und Trocknungsanlagen. Nach dem Ende einer Übung oder einer Mission werden das Material und die Infrastruktur des Gefechtstandes hier wieder angeliefert, gewartet, gepflegt und zu guter Letzt eingelagert. Die Zelte und Böden reinigen wir schnell und gründlich mit diesen Waschanlagen. Die Waschanlage für die Zeltbahnen gibt in der Bundeswehr nur noch einmal und die Reinigungsanlage für flache, harte Materialien zum Beispiel unsere Bodenplatten ist derzeit nur hier bei uns in Betrieb. Zwei tolle Maschinen die unsere Arbeit wesentlich erleichtern. Die Soldatinnen und Soldaten der Aufbaubetriebsstaffel sind echt happy über diese neue Infrastruktur. Jetzt können wir endlich alles unter einem Dach machen. Wartung, Instandsetzung, Pflege. Alles unter einem Dach – wunderbar.