Luftwaffe
Digitalsierung

Digitalisierung in der Luftwaffe: Air Power Connected - morgen

Digitalisierung in der Luftwaffe: Air Power Connected - morgen

  • Luftwaffe
  • Aktuelles
Datum:
Ort:
Schönefeld
Lesedauer:
1 MIN

Zahlreiche Gäste besuchten das ILAInternationale Luft- und Raumfahrtausstellung Panel „Air Power Connected – morgen“ im Bundeswehr Forum Air auf der Internationalen Luft- und Raumfahrtaustellung 2022 in Berlin.

Das mit Experten für Digitalisierung besetzte Panel wurde von Generalleutnant Ansgar Rieks eröffnet. „Air Power Connected ist ein durch die Luftwaffe geprägter Begriff, nicht nur ein Buzzword, sondern eine Vision – geschaffen im Umfeld unserer digitalen Transformation –, eine Zielvorstellung für das Morgen“, so der stellvertretende Inspekteur der Luftwaffe, der auch für die Digitalisierung der Luftwaffe verantwortlich ist.

Der stellvertretende Inspekteur der Luftwaffe Ansgar Rieks referiert

Auf dem Froum Air betonte der Stellvertreter des Inspekteurs der Luftwaffe Generalleutnant Dr. Ansgar Rieks die Bedeutung der Digitalisierung für die Luftwaffe

Bundeswehr/Christian Timmig

In seinem Vortrag vertiefte Generalleutnant Rieks die Komplexität, aber auch die enorme Bedeutung der Digitalisierung für die Streitkräfte, insbesondere bei der Luftwaffe.

Vier Aspekte prägen den Begriff

Air Power Connected sei bisher durch drei Aspekte geprägt worden: Connected Fight (das gemeinsame operative und unterstützende Wirken), Connected Humans (interagierende verbundene Menschen in Mensch-Mensch- und Mensch-Maschine-Schnittstellen) sowie Connected Technologies (die Luftwaffe als Streitkraft interoperabler, vernetzter Hochtechnologie). Zu diesen bereits bekannten Aspekten würde eine weitere hinzukommen: Connected Industries, die industrieseitige Umsetzung des Ganzen.

Schrittweise koordinierte Umsetzung

Zur Vorbereitung der Zukunft bedürfe es der Zusammenführung der für das Thema relevanten Wissenschaften – der Ingenieurswissenschaft, der operative Wissenschaft des Luftkriegs, der Führungswissenschaft und der Wissenschaft von Ethik des Einsatzes von Fähigkeiten – der Beachtung aller oben genannten Aspekte von Air Power Connected sowie eines schrittweisen iterativen Vorgehens, so der stellvertretende Inspekteur.

Zusammenarbeit mit der Industrie

Wie wichtig das Thema Connected schon heute und erst recht in der nahen Zukunft ist und sein wird, bestätigten alle weiteren Redner des Panels. In ihren unterschiedlichen Vorträgen zeigten die Vertreter aus Militär, Wissenschaft und Industrie deutlich auf, dass eine verknüpfte Digitalisierung entscheidet in der Zukunft sein wird. So müssen die verschiedenen Unternehmen der Rüstungsindustrie zusammenarbeiten, auch wenn sie ansonsten Wettbewerber sind.

von Oswald Fahrner