Luftwaffe

Letzte Luftbetankung des A310 MRTT der Flugbereitschaft

Letzte Luftbetankung des A310 MRTT der Flugbereitschaft

  • Streitkräfte
  • Luftwaffe
Datum:
Ort:
Köln
Lesedauer:
2 MIN

„Offload complete, cleared to disconnect“ – per Funk gibt der Betankungsoffizier seinen Kameraden im Tornado Bescheid, dass ihre Tanks wieder voll sind und sie ihren Tornado vom A310 MRTTMulti Role Tanker Transport abdocken können. Heute wird der Treibstoff nur symbolisch nachgefüllt. Es ist ein letzter Trainingsflug mit dem MRTTMulti Role Tanker Transport als Tanker. Zwei Tornados vom Taktischen Luftwaffengeschwader 33 aus Büchel dockten über Köln bei dem A310 MRTTMulti Role Tanker Transport an, um ihn feierlich aus der Verwendung als Tanker zu verabschieden.

Blick aus dem A310 MRTT auf den angedockten Tornado

Die letzte Luftbetankung ist ein reiner Trainingsflug. Es wird kein Treibstoff an die Tornados abgegeben.

Bundeswehr/Peter Jaensch

Mit dieser letzten symbolischen Betankung vom Heimatstandort Köln aus hat der A310 MRTTMulti Role Tanker Transport circa 3.000 Luftbetankungen durchgeführt. 13.800 Flugstunden und circa 39.000 Tonnen abgegebener Treibstoff kamen dabei zusammen. Zwei Mal war der A310 MRTTMulti Role Tanker Transport als Tanker im Auslandseinsatz. Ab jetzt stehen nur noch Truppen- und Krankentransporte auf dem Dienstplan. Die Luftbetankungen übernehmen künftig die Maschinen vom Typ A330 MRTTMulti Role Tanker Transport der Multinational MRTTMulti Role Tanker Transport Unit (MMU) im niederländischen Eindhoven. 

Blick aus dem A310 MRTT auf den frisch abgedockten Tornado.

"Offload complete" – zum letzten Mal dockt ein Tornado vom A310 MRTTMulti Role Tanker Transport ab

Bundeswehr/Peter Jaensch
Ein Tornado fliegt im Luftraum über dem Ruhrgebiet.

Zukünftig wird die Aufgabe der Luftbetankung durch die neu aufgestellte MMU in Eindhoven erfüllt

Bundeswehr/Peter Jaensch

Von der ersten Betankung im Jahr 2008 bis heute war der A310 MRTTMulti Role Tanker Transport der Flugbereitschaft an zwei Auslandseinsätzen als Tanker beteiligt. Von Dezember 2015 bis September 2019 flog er bei Counter Daesh in Jordanien und von März 2013 bis Juli 2014 bei AFISMAAfrican-led International Support Mission to Mali in Dakar. Hier betankte der A310 MRTTMulti Role Tanker Transport auch Kampfjets der französischen Streitkräfte. Dazu kommen zahlreiche nationale und internationale Übungen, wie dieses Jahr zum Beispiel VAPB im estländischen Ämari, oder Trident Juncture in Norwegen 2018.

Der A310 MRTT fliegt zwischen zwei Tornados.

Mit diesem Flug endet die jahrelange Verwendung des A310 MRTTMulti Role Tanker Transport als Tanker.

Bundeswehr/Kevin Schrief
20200910_A310 MRTT_MA_021

Nach der Landung verabschiedete die Flughafenfeuerwehr den langjährigen Weggefährten mit ihren Löschfahrzeugen.

Bundeswehr/Miriam Altfelder

Krankentransport, Luftbetankung, Truppentransport – diese drei Aufgaben kann der A310 MRTTMulti Role Tanker Transport übernehmen. In der Variante „MedEvacMedical Evacuation“ kann der A310 bis zu sechs schwerverletzte und 38 leicht- bis mittelschwer verletzte Patienten aufnehmen. Er bietet dabei eine medizinische Betreuung ähnlich wie auf einer Intensivstation.  In der Variante Tanker versorgt der A310 mithilfe von vier Zusatztanks im Rumpf andere Flugzeuge in der Luft mit Treibstoff. In der Variante PAX ist der Innenraum wie eine normale Economy-Klasse konfiguriert. Bis zu 214 Passagiere finden dort Platz.

Video: Verwendungsjahre und Verabschiedung des A310 MRTTMulti Role Tanker Transport als Tanker

Letzter Flug des A310 MRTTMulti Role Tanker Transport als Tanker im Video.
von Niklas Engelking