Luftwaffe
Internationale Zusammenarbeit

Luftwaffe als Partner im Indopazifik

Luftwaffe als Partner im Indopazifik

  • Kooperation
  • Luftwaffe
Datum:
Ort:
Laage
Lesedauer:
2 MIN

Am 3. Mai hat der Commander Pacific Air Forces (COM PACAF), General Kenneth S. Wilsbach, als Teil seines Europabesuchs zusammen mit dem Inspekteur der Luftwaffe, Generalleutnant Ingo Gerhartz, den Luftwaffenstandort Laage in Mecklenburg-Vorpommern besucht.

General Kenneth Wilsbach und General Ingo Gerhartz laufen auf einem Rollfeld auf OTL Gerd Schnell zu

General Kenneth Wilsbach und Generalleutnant Ingo Gerhartz werden vom stellvertretenden Kommodore des Taktischen Luftwaffengeschwaders 73 OTL Gerd Schnell am Standort Lage begrüßt

Bundeswehr/Thorsten Weber

Nach dem Flug mit dem A400M von Berlin ließ sich der USUnited States-General vom stellvertretenden Kommodore des Taktischen Luftwaffengeschwaders 73 „Steinhoff“ OTL Gerd Schnell die Fähigkeiten des Verbands und von OTL Dirk Pingel, Kommandeur der Waffenschule der Luftwaffe am Standort, die Ausbildung zum Waffenlehrer erläutern. Er informierte sich zudem über die jüngsten Unterstützungsmissionen der Luftwaffe an der NATO-Ostflanke, die im Rahmen von enhanced Vigilance Activities (eVAenhanced Vigilance Activities) stattfinden. Darüber hinaus absolvierte Wilsbach einen Simulatorflug im Eurofighter.

General Kenneth Wilsbach sitzt im Eurofighter-Simulator Zusammenarbeit im Indo-Pazifik

Einweisung: General Kenneth Wilsbach absolviert einen Simulatorflug im Eurofighter

Bundeswehr/Thorsten Weber

Fokus Indopazifik


Der Besuch des COM PACAF steht im Zeichen eines verstärkten Fokus der deutschen Außenpolitik auf den Indopazifik seit Ende 2020. Nach der Entsendung der Fregatte „Bayern“ in den indopazifischen Raum beteiligt sich in diesem Jahr auch die Luftwaffe dort an zwei internationalen Übungen. Die deutschen Luftstreitkräfte werden mit regionalen Partnern - Australien, Singapur, Südkorea und Japan - und der USUnited States Air Force gemeinsame Flugmanöver üben. Der Besuch des COM PACAF diente auch dem Austausch darüber. In diesem Zusammenhang war die Luftwaffe im vergangenen April auch an der Pacific Air Chiefs Conference beteiligt.

Inspekteur Gerhartz betonte seine enge persönliche Verbundenheit mit den Partnern in der Region. Die Teilnahme an den beiden Übungen in Australien sei für die Luftwaffe aufgrund der idealen Übungsbedingungen mit den Partnern von enormer Bedeutung. „Insbesondere vor dem Hintergrund des Kriegs in der Ukraine ist dieser Besuch wichtig, denn Europa und Asien sind in der Sache verbunden. Wir freuen uns, dieses Jahr mit Kampfjets und A400M an der Seite unserer Partner in der Region zu stehen.“

USA als enger Partner

Wilsbach betonte die Interoperabilität der deutschen und amerikanischen Luftstreitkräfte und die Verbundenheit in der Denkweise der beiden Nationen. Er sei in Europa, weil Deutsche und Amerikaner nicht nur dort, sondern auch im Pazifik Partner seien.

General Gerhartz und US-General Wilsbach reichen sich auf dem Flugplatz die Hände

Inspekteur Ingo Gerhartz und der Befehlshaber der USUnited States-Pazifikluftstreitkräfte General Wilsbach bekräftigten ihre Verbundenheit

Bundeswehr/Thorsten Weber

Der COM PACAF ist für die Aktivitäten der USUnited States Air Force in der Indopazifik-Region verantwortlich. Er führt von Hawaii aus mehr als 46.000 USUnited States-Soldaten, die hauptsächlich in Hawaii, Japan, Südkorea, Alaska und Guam dienen.

von Sylvia Börner