Luftwaffe

VAPB – Kontigentwechsel in Ämari

VAPB – Kontigentwechsel in Ämari

  • Aktuelles
  • Luftwaffe
Datum:
Ort:
Ämari
Lesedauer:
1 MIN

In der vergangenen Woche erfolgte der Kontingentwechsel des deutschen Anteil VAPB 2020/21. Am 06. November übernahm Oberstleutnant Andreas Beckmann als neuer Kontingentführer des deutschen Anteils die Verantwortung von Oberstleutnant Sebastian Fiedler.

Oberstleutnant Andreas Beckmann steht vor einem Eurofighter.

Oberstleutnant Beckmann ist der neue Kontingentführer in Ämari

Bundeswehr/Daniel Redell

Damit ist die erste Rotation der Truppe vollzogen. Oberstleutnant Beckmann ist in der Heimat als Staffelkapitän der 2./Fliegenden Staffel im Taktischen Luftwaffengeschwader 71 „Richthofen“ eingesetzt. In den nächsten Monaten wird Beckmann die Frauen und Männer der VAPB bei dieser Mission führen und gemeinsam mit ihnen zur Luftraumsicherung im Baltikum beitragen. Dabei kann er auf seine Erfahrung aus bereits vergangenen Teilnahmen am VAPB zurückgreifen.

Ein A400M fährt über den Flugplatz in Ämari in Estland.

Der A400M bringt die Soldatinnen und Soldaten des neuen Kontingentes nach Ämari in Estland

Bundeswehr/Michael Scheller

Nach der formalen Übergabe wandte er sich an seine Truppe. Er unterstrich die Wichtigkeit dieser Mission und rief die Kontingentteilnehmerinnen und -teilnehmer dazu auf, „gerade unter den zunehmend herausfordernden Witterungsbedingungen, diese, so erfolgreich und mit Disziplin weiter zu führen wie bisher“. Er blickte zuversichtlich auf die nächsten Wochen: „Trotz der aktuellen Coronalage bin ich mir sicher, dass auch hier unser Richthofen-Spirit zum Tragen kommt und wir diese gemeinsame Zeit erfolgreich und mit Freude erleben. Ich freue mich darauf, diese Mission mit Ihnen in den nächsten Monaten gemeinsam erfüllen zu dürfen.“

Oberstleutnant Beckmann redet vor seinen Soldatinnen und Soldaten in Ämari.

Oberstleutnant Andreas Beckmann hat nun das Kommando von Oberstleutnant Sebastian Fiedler übernommen. Die kommenden Monate wird Beckmann zusammen mit seinen Soldatinnen und Soldaten von Ämari aus den Luftraum sichern.

Bundeswehr/Daniel Redell
von Martin Wiemann