Luftwaffe
Kooperation

NATO-Adventskonzert: Heeresmusikkorps Neubrandenburg spielt auf Sizilien

NATO-Adventskonzert: Heeresmusikkorps Neubrandenburg spielt auf Sizilien

Datum:
Ort:
Italien
Lesedauer:
2 MIN

Der Deutsche Anteil der NATO Intelligence, Surveillance and Reconnaissance Force hat am 25.11.2023 auf Sizilien in die Kirche Chiesa Madre – Santa Maria del Rosario nach Motta Sant’Anastasia zum Adventskonzert des Heeresmusikkorps Neubrandenburg eingeladen.

Viele Menschen sitzen auf Bänken in einer Kirche und hören dem Heeresmusikkorps zu.

Viele Bewohner, Kameraden und Angehörige sind an diesem Samstagabend in die Kirche gekommen, um dem Heeresmuskkorps zuzuhören.

Bundeswehr/Kim Löffka

Die Chiesa Madre – Santa Maria del Rosario der Kleinstadt Motta Sant’Anastasia liegt auf einer Anhöhe am Fuße des derzeit wieder regelmäßig Flammen spuckenden und schneebedeckten Vulkans Ätna auf Sizilien. Von hier aus kann man die Metropolitanstadt Catania, als auch die Naval Air Station Sigonella, die Heimat der NATO Intelligence, Surveillance and Reconnaissance Force (NATO ISRIntelligence, Surveillance and Reconnaissance Force), sehen. Die Kirche der Gemeinde ist an diesem stürmischen Samstagabend ein Ort der besonderen Zusammenkunft. Der Dienstälteste Deutsche Offizier des Deutschen Anteils der NATO ISRIntelligence, Surveillance and Reconnaissance Force, Oberst i.G.im Generalstabsdienst Hans -Jürgen Knittlmeier hat zu einem Adventskonzert mit anschließendem Beisammensein eingeladen. Im Mittelpunkt des Abends steht das aus dem fernen Mecklenburg-Vorpommern angereiste neuköpfige Ensemble des Heeresmusikkorps aus Neubrandenburg. Die Kameradinnen und Kameraden sind die Attraktion des insgesamt 90-minütigen Programms. Der Bundeswehr-Militärpfarrer der Dienststelle Claus-Jörg Richter führt zudem mit Lesungen in englischer, italiensicher und deutscher Sprache durch das Programm.

Ein Soldat gibt einem Mann die Hand. Der Mann trägt ein Band in den italienischen Landesfarben um den Körper.

Der Leiter der deutschen Dienststelle und Chef des Stabes der NATO ISRIntelligence, Surveillance and Reconnaissance Force Oberst i.G.im Generalstabsdienst Knittlmeier begrüßt den Bürgermeister der Stadt Motta Sant’Anastasia.

Bundeswehr/Kim Löffka

Konzert verdeutlicht Verbundenheit von Allianz und Region

Die Kirche ist für diesen Abend gut gefüllt. Viele Anwohner aus der Umgebung und Force-Angehörige kommen mit ihren Familien und genießen die vorweihnachtliche Stimmung. Die Musikerinnen und Musiker spielen Weihnachtsklassiker wie die 1. Sinfonie von Mozart oder den Nussknacker von Tschaikowski, aber auch modernere Stücke wie zum Beispiel „Carol of the Bells“ von Jirka Kadlec. Die Lieder klingen in der Chiesa Madre wie für diesen Moment komponiert. In seinem Schlusswort beschreibt Knittlmeier die Konzertstimmung als „emotional ergreifend und wunderschön“. Diese Stimmung ist auch auf dem anschließenden Empfang im Pfarrhaus der Gemeinde deutlich spürbar. Der Abend lässt alle Anwesenden die tiefe Verbundenheit von Allianz und Gastland hier am Fuße des Ätnas auf Sizilien spüren.

Neun Musiker des Heeresmusikkorps und ein deutscher Oberst im Dienstanzug stehen im vorderen Teil einer Kirche.

Die Musikerin und Musiker des Heeresmusikkorps aus Neubrandenburg nach dem Konzert vor dem Altar der „Chiesa Madra“ von Motta Sant’Anastasia.

Bundeswehr/Kim Löffka

Seit 2015 fester Bestandteil der Region Catania

Seit 2015 ist Sizilien die Heimat dieses NATO-Aufklärungsverbands. Die Fähigkeiten wurden seither stetig ausgebaut. Aufgestellt als NATO Alliance Ground Surveillance Force (NATO AGSAlliance Ground Surveillance Force) wurde der Verband im September dieses Jahres aufgrund des Fähigkeitsspektrums in NATO ISRIntelligence, Surveillance and Reconnaissance Force umbenannt. Deutschland stellt rund 20 Prozent der aktuell 420 Verbandsangehörigen und ist damit zweitgrößter Truppensteller in Sigonella. Zusammen mit dem nationalen Unterstützungselement leisten damit rund 120 deutsche Soldatinnen und Soldaten beim Deutschen Anteil NATO ISRIntelligence, Surveillance and Reconnaissance Force Sigonella. 

von Nikolas  Gesatzky  E-Mail schreiben