Marine

Fregatte „Hamburg“ zeigt Präsenz im Indo-Pazifischen Raum

Fregatte „Hamburg“ zeigt Präsenz im Indo-Pazifischen Raum

  • Ausbildung
  • Marine
Datum:
Ort:
Wilhelmshaven
Lesedauer:
1 MIN

Die „Hamburg“ steht vor einer mehrmonatigen Auslandsfahrt, unter anderem nach Réunion und Australien.

Ein graues Schiff in voller Fahrt auf hoher See.

Die Fregatte „Hamburg“ in voller Fahrt

Bundeswehr/Björn Wilke

Im Mai nimmt die Luftverteidigungsfregatte zunächst am einem Flugkörperschießen vor der norwegischen Küste teil. Ab Anfang Juni erwartet Schiff und Besatzung eine rund fünfmonatige Auslandsausbildungsreise in den Indischen Ozean.

Zu der Fahrt gehört unter anderem ein Hafenbesuch auf der französischen Insel Réunion. Dort findet Ende Juni das Indian Ocean Naval Symposium (IONS) statt, veranstaltet von der Marine Nationale Frankreichs. IONS umfasst 23 Anrainernationen des Indischen Ozeans und 9 Beobachternationen. Deutschland hat hierbei eine Beobachterrolle. Im Zusammenhang mit dem IONS nimmt die Fregatte am Seemanöver DEFRAM teil. Das übt die Zusammenarbeit der deutschen mit der französischen Marine.

Anschließend fährt das Schiff des 2. Fregattengeschwaders aus Wilhelmshaven Richtung Australien und wird voraussichtlich von dort aus weitere verschiedene Häfen im Indischen Ozean anlaufen. Neben den Hafenbesuchen sind jeweils Übungsabschnitte mit den Seestreitkräften der jeweiligen Gastländer geplant.

Die „Hamburg“ befindet sich zurzeit noch in Einsatzvorbereitungen. Nach dem Auslaufen aus dem Heimathafen nimmt die Fregatte noch einmal als Flaggschiff am Hamburger Hafengeburtstag vom 8. bis 10. Mai teil.

Hintergrund: Das Indian Ocean Naval Symposium

Das IONS ist ein Forum zur Verbesserung der maritimen Zusammenarbeit zwischen den Küstenstaaten der Region Indischer Ozean. Das Forum trägt dazu bei, friedliche Beziehungen zwischen den beteiligten Nationen zu bewahren, und gilt als wichtiges Element für den Aufbau einer effektiven maritimen Sicherheitsarchitektur in der Region. Es ist daher auch von grundlegender Bedeutung für den kollektiven Wohlstand in Europa und Deutschland, deren globale Handelswege durch den Indischen Ozean verlaufen. Das erste IONS wurde 2008 von der indischen Marine abgehalten.

von  Presse- und Informationszentrum Marine  E-Mail schreiben