Marine
Personalwechsel an der Spitze

Jan Christian Kaack ist neuer Inspekteur der Marine

Jan Christian Kaack ist neuer Inspekteur der Marine

  • Führung
  • Marine
Datum:
Ort:
Flensburg
Lesedauer:
2 MIN

Generalinspekteur General Eberhard Zorn hat am 11. März das Kommando über die Deutsche Marine an Vizeadmiral Jan C. Kaack übertragen.

Eberhard Zorn und Jan Christian Kaack

Ein knappes Zeremoniell an einem traditionsreichen Ort: Mit wenigen Worten vollzogen Zorn und Kaack die Kommandoübernahme

Bundeswehr/Marcel Kröncke

Das halbstündige, schlicht-militärische Zeremoniell fand in Flensburg an der Marineschule Mürwik statt. Für Zorn ein Ort, der für Verlässlichkeit, Vertrauen und Tradition steht.

Der General beschrieb in seiner Ansprache in aller Kürze Kaacks Lebensweg, unter anderem als Schnellbootfahrer auf der Ostsee und als Fregattenkommandant. „Sie haben vor allem auch Erfahrung im internationalen Bereich“, betonte Zorn an den neuen Marinechef gewandt, „zuletzt als Kommandeur des Joint Warfare Centre in Norwegen. Dort haben Sie verantwortlich gezeichnet für die Ausbildung der hohen Generalität und Admiralität der NATO. Sie wissen, wie unsere Bündnispartner und -partnerinnen ticken. Das ist gerade heute von unschätzbarem Wert. Sie haben gute Kontakte, die Sie nutzen können und die sehr hilfreich sind, wenn es mal brennt.“

Die Ernennung Kaacks und seines Stellvertreters Frank Lenski am heutigen Tag erfolgte für den Generalinspekteur vor einem außergewöhnlichen Hintergrund. So lobte Zorn ausdrücklich die deutschen Seestreitkräfte für ihre verstärkte Präsenz an der NATO-Nordflanke angesichts des Russland-Ukraine-Konflikts – als praktisches Zeichen der Bündnissolidarität.

Eine neue Marineführung in kritischer Zeit

„Auch hier hat die Marine gezeigt, was sie zu leisten in der Lage ist“, so der General, „nicht nur in den stehenden Kräften, die wir für die NATO bereitstellen. Sondern auch zusätzliche Kräfte aus dem Kaltstart, die wir zum Beispiel in die Ostsee gebracht haben, um dort bei der Aufklärung zu unterstützen und Präsenz zu zeigen.“ Und er ergänzte für die Anwesenden: „Sie alle wissen, dass diese zusätzlichen Beiträge eine große Kraftanstrengung bedeuten: Das sind Dinge, die uns zeigen, welche personellen und materiellen Lücken wir als Bundeswehr haben.“

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Ein Admiral in dunkelblauer Uniform geht über einen Rasen; im Hintergrund ein hellgrauer Hubschrauber.

Für Vizeadmiral Kaack ein dienstlicher Termin neben vielen: Er war schon seit vorigem Jahr Befehlshaber der Flotte

Bundeswehr/Marcel Kröncke
Ein General in mittelgrauer Uniform steht an einem Pult mit Mikrofon.

Generalinspekteur Zorn: „Ich bin froh, dass wir für die Ernennung hier in Flensburg an der Marineschule Mürwik sind. Denn für mich steht die Schule für Verlässlichkeit, für Vertrauen, für Tradition.“

Bundeswehr/Marcel Kröncke
Ein Marinesoldat in dunkelblauer Uniform sitzt in einem Saal mit mehreren Menschen und spielt eine Trompete.

Ein Ensemble des Marinemusikkorps Wilhelmshaven baute den musikalischen Rahmen für die kurze Zeremonie unter Pandemiemaßnahmen

Bundeswehr/Marcel Kröncke

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.

Zorn gab daher einen kurzen Ausblick auf absehbare neue Beschaffungen auch für die Marine. Das sei Ausrüstung, die sie dringend brauche. „In diesem Zustand sind wir jetzt aktuell“, sagte Zorn. „Genau an der Stelle bestellen wir heute die neue Marineführung ein. Das ist auch wichtig, damit die Marine von den Kameraden von vorne geführt wird.“

Der neue Inspekteur der Marine bedankte sich für das entgegengebrachte Vertrauen. „Ich freue mich darauf, gemeinsam mit unseren Männern und Frauen – an Land, in See und in der Luft – die Marine zu bewegen“, sagte Kaack.

Konteradmiral Lenski ist neuer Befehlshaber der Flotte

_21I9598-2

Der neue stellvertretende Marineinspekteur, Konteradmiral Frank Lenski

Bundeswehr/ Marcel Kröncke

Zuvor war Jan Christian Kaack seit 2021 Befehlshaber der Flotte und Unterstützungskräfte und Stellvertreter des Inspekteurs der Marine. Sein Nachfolger auf diesem Dienstposten ist Konteradmiral Frank Lenski, bis zur jetzigen Ernennung Chef des Stabes im Marinekommando.

Der Marineflieger und Techniker wird demnächst im Betrieb der gesamten deutschen Seestreitkräfte wirken. Auf seine neuen Aufgaben blickt Lenski mit Zuversicht: „Ich fühle Dank, Stolz und Demut und zugleich große Freude darauf, die Männer und Frauen der Flotte und Unterstützungskräfte führen zu dürfen.“ Er setze – mit Blick auf die dramatische sicherheitspolitische Lage – auf Professionalität und Entschlossenheit: „Ich weiß mich in einem starken Team.“

von  Presse- und Informationszentrum Marine (mmo)  E-Mail schreiben

Mehr zum Thema

  • Wappen des Marinekommandos

    Marinekommando

    Das Hauptquartier der Marine steuert von Rostock aus die deutschen Seestreitkräfte.

    • Organisation
    • Marine
  • Ein hellgraues, viermotoriges Propellerflugzeug auf einem Flugplatz.
    Kurzfristige Verlegungen

    Bündnissolidarität: Mehr Marinepräsenz in der Ostsee

    Die Flotte verstärkt seit 1. Februar ihre Aktivitäten an der NATO-Nordflanke – konkreter Ausdruck von Verbundenheit mit den Bündnispartnern.

    • Landes- und Bündnisverteidigung
    • Marine
    • Rostock