Ausbildung im Zentralirak vorläufig eingestellt

Ausbildung im Zentralirak vorläufig eingestellt

  • Einsatz
  • Bundeswehr
Datum:
Ort:
Berlin

Der Kommandeur der Combined Joint Task Force Operation Inherent Resolve (CJTF-OIR), Generalleutnant White, stimmte sich im Laufe des 29. Februar mit der irakischen Führung ab, dass die Ausbildung der irakischen Kräfte durch CJTF-OIR im Zentralirak aufgrund des COVID-19 mit Wirkung vom 1. März 2020 für vorläufig 14 Tage ausgesetzt wird.

Eine Karte von Syrien, Jordanien und Irak, die das Einsatzgebiet von Counter Daesh / Capacity Building Iraq zeigt

Das Einsatzgebiet der Bundeswehr bei Counter Daesh / Capacity Building Iraq

Bundeswehr

Mit dieser Maßnahme will der Kommandeur CJTF-OIR die irakische Führung in den Präventionsmaßnahmen COVID-19 unterstützen. Infolge dieser Entscheidung führten deutsche Kräfte in Taji die Ausbildung des gestern begonnen „Advanced Instructor Course” heute nicht mehr durch.

Die Ausbildung im nordirakischen Erbil ist von dieser Unterbrechung bisher nicht betroffen.

Bisher sind keine Verdachtsfälle COVID-19 im Umfeld deutscher Kräfte bekannt.


Stand: 1. März, 15.09 Uhr

Ansprechpartner für die Presse: Einsatzführungskommando der Bundeswehr

Mehr zum Thema

  • Ein Tornado mit zwei Piloten im Cockpit steht auf einem Flugfeld bei Dämmerung.
    • CD/CBI

    Jordanien, Syrien und Irak

    Die Bundeswehr gehört zur Koalition der internationalen Kräfte im Kampf gegen die Terrororganisation „Islamischer Staat" (IS).