Podcast (11): Die Münchner Sicherheitskonferenz 2020

Podcast (11): Die Münchner Sicherheitskonferenz 2020

  • Podcast
  • Bundeswehr
Datum:
Ort:
Berlin
Lesedauer:
2 MIN

Einmal im Jahr ist München Schauplatz der Weltpolitik. Im Hotel Bayerischer Hof mitten in der Innenstadt findet das wichtigste informelle Treffen der internationalen Sicherheitspolitik statt: Die Münchner Sicherheitskonferenz, kurz MSCMunich Security Conference. Im Funkkreis heute: der stellvertretende Vorsitzende der MSCMunich Security Conference, Boris Ruge.

Die MSCMunich Security Conference bringt Entscheidungsträger und Expertinnen aus aller Welt zusammen und fördert den Dialog. Sie dient sowohl als Forum für Diskussionen als auch als Plattform, um diplomatische Lösungen voranzutreiben. Damit ist die MSCMunich Security Conference für viele hochkarätige Politikerinnen und Politiker jedes Jahr ein fester Termin im Kalender.

Vom 14. bis 16. Februar 2020 herrscht deshalb in München der Ausnahmezustand, wie immer unter besonders scharfen Sicherheitsvorkehrungen. Und wie immer unterstützt die Bundeswehr die Abläufe der Münchner Sicherheitskonferenz im Rahmen der sicherheitspolitischen Öffentlichkeitsarbeit der Bundesregierung.

Barbara Gantenbein unterhält sich in dieser Folge des Podcasts mit dem stellvertretenden Vorsitzenden der MSCMunich Security Conference, Boris Ruge. Er gibt Einblicke in die wichtigsten Themen dieses Jahres. Eines davon wird der Einflussverlust des Westens sein, ein weiteres der Russland- Ukraine-Konflikt. Daneben wird es um Libyen gehen, die Spannungen zwischen den USAUnited States of America und Iran und auch um die Situation zwischen Israel und Palästina.

Politiker aus der ganzen Welt erwartet

Zur 56. Münchner Sicherheitskonferenz wird eine Rekordzahl internationaler Entscheidungsträger und hochrangiger Führungspersönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft erwartet, darunter viele Staats- und Regierungschefs. Die Delegationen kommen außer aus Europa auch aus den USAUnited States of America, Russland, China, Indien, Kanada, Mittel- und Südamerika, Asien und dem mittleren Osten.

Abgesehen von den Hauptveranstaltungen wird es auch in diesem Jahr schon traditionell hunderte von so genannten Side Events geben. Dabei treffen sich ausgewählte Teilnehmer, um im kleineren Kreis drängende sicherheitspolitische Fragen zu besprechen. Das ist eine der Besonderheiten der Münchner Sicherheitskonferenz.

Die Veranstaltung gibt es seit 1963, damals noch unter dem Namen „Internationale Wehrkunde-Begegnung“.

Wenn Sie Fragen oder Themenvorschläge zum Podcast haben, schreiben sie uns: podcast@bundeswehr.org

von Barbara Gantenbein

Weitere Podcasts

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.

Podcast abonnieren

Verpassen Sie keine Folge und abonnieren Sie unser Audio-Angebot.

Hier finden Sie den Link zu unserem RSSReally Simple Syndication-Feed.

Die Podcasts der Bundeswehr finden Sie bei: