Relaunch: Die neue Internetseite der Bundeswehr

Relaunch: Die neue Internetseite der Bundeswehr

  • Informationsarbeit
  • Bundeswehr
Datum:
Lesedauer:
3 MIN

Der neue Internetauftritt der Bundeswehr setzt auf moderne, benutzerfreundliche Funktionen und eine klare Sprache. Wir erklären die wichtigsten Features.

Zwei Frauen sitzen vor sitzen Bildschirmen.

In der neuen Bundeswehr-Seite werden alle Internetauftritte der Truppe und der Verwaltungsbereiche vereint.

Bundeswehr/Jonas Weber

„Wir wollten eine attraktive und benutzerfreundliche Webseite entwickeln“, erklärt Oberst Arne Collatz, Leiter der Redaktion der Bundeswehr. Für das große Projektteam aus Planern und Redakteuren der Bundeswehr ist ein wichtiges Zwischenziel erreicht. Der neue Auftritt musste parallel zum laufenden Betrieb konzipiert, geplant und produziert werden. „Immer mehr Nutzerinnen und Nutzer nehmen Informationen über Smartphones wahr. Dafür war die alte Seite nicht ausgelegt“, sagt Collatz. Der bisherige, knapp 14 Jahre alte Auftritt war sehr statisch und nicht responsiv, das heißt, er ließ sich nicht ohne Qualitätsverlust auf mobilen Endgeräten anzeigen. Das ist vorbei, ab jetzt kann die Bundeswehrseite immer und überall angeschaut werden.

Neue Navigation und Elemente

Dreh- und Angelpunkt ist die Startseite, hier laufen alle Fäden zusammen. Links befindet sich eine Navigationsleiste, die zu weiteren Themen führt. Daneben gibt es direkte Absprungmöglichkeiten zu den Teilstreitkräften und Organisationsbereichen, die auf über 1.500 Unterseiten ausführlich über ihre Arbeit informieren. Jeder Bereich hat nach dem neuen Corporate Design ein eigenes Logo und eine eigene Farbe – daran orientieren sich auch die Unterseiten. Eine animierte Weltkugel leitet die Leserinnen und Leser von der Startseite direkt in die Einsatzgebiete. Mit einem Klick zu Neuigkeiten aus Afghanistan, Irak oder Mali.

Dieser Beitrag wird nicht dargestellt, weil Sie Twitter in Ihren Datenschutzeinstellungen deaktiviert haben. Mit Ihrer Zustimmung aktivieren Sie alle Twitter Posts auf bundeswehr.de.

Zwei Bereiche verdienen ein besonderes Augenmerk. Unter Aktuelles finden sich Meldungen, Schwerpunktthemen und ein großer Multimedia-Bereich. Videos, Bildergalerien und Audios zu allen Facetten der Bundeswehr. Am Bereich Ausrüstung und Technik haben sich Soldatinnen und Soldaten aus ganz Deutschland beteiligt und die Redaktion mit Informationen über ihre Ausstattung und Ausrüstung versorgt. Entstanden ist eine detailreiche und interaktive Übersicht über das gesamte militärische Gerät der Bundeswehr.

Mit einer Stimme sprechen

Zwei Frauen sitzen vor einem Bildschirm

Die neue Webseite ist ein weiterer Schritt bei der Modernisierung der Onlineangebote der Bundeswehr.

Bundeswehr/Jonas Weber

Der Internetauftritt verändert die Informationslandschaft der Truppe. Mit den Jahren sind immer mehr Webseiten über einzelne Bereiche und Dienststellen entstanden. „Am Ende gab es 67 Auftritte“, so Collatz. Die neue Bundeswehrseite führt sie zusammen. Alle Organisationsbereiche der Bundeswehr veröffentlichen ihre Themen zukünftig unter einem Dach. Eine Herausforderung, aber auch eine Chance: „Der gesamte Medien- und Informationsbereich der Truppe muss sich eng koordinieren, damit wir mit einer Stimme sprechen und uns gegenseitig stärken.“    

Der Relaunch eröffnet weitere Möglichkeiten

Die neue Seite bietet viele Funktionen und Inhalte, auf die sich die Leserinnen und Leser freuen können. Vieles ist erst bei genauem Blick zu erkennen – es lohnt sich die Seite regelmäßig zu besuchen. Die Modernisierung der Onlineangebote der Bundeswehr ist einen großen Schritt vorangekommen, beendet ist sie aber noch nicht. Der Prozess geht weiter, sagt Collatz: „Wir planen die Erweiterung der Bundeswehrseite um einen geschützten Bereich, in den sich die Angehörigen einloggen und zusätzliche Informationen erhalten können.“ Außerdem soll es eine begleitende App geben. Es bleibt also genug zu tun. „Bei digitalen Medien ist der Modernisierungsprozess eigentlich nie abgeschlossen.“

von Florian Stöhr

Relaunch: Interview zur neuen Website der Bundeswehr

Im Interview mit Radio Andernach gibt Oberst Arne Collatz, Leiter der Redaktion der Bundeswehr, noch ein paar mehr Details zum neuen Auftritt der Truppe.