Ein Soldat spricht mit einer Frau, die im Cockpit eines Flugzeuges sitzt
Bundeswehr/Sebastian Wilke

Veranstaltungen der Bundeswehr

Die Bundeswehr lädt in allen Regionen Deutschlands über das gesamte Jahr verteilt zu Veranstaltungen ein. Doch der Schutz vor dem Coronavirus hat Vorrang. Deshalb behält es sich die Bundeswehr vor, Veranstaltungen abzusagen oder zu verschieben.

Unter Vorbehalt: Veranstaltungen und COVID-19Coronavirus Disease 2019

Die Pandemie mit dem Corona-Virus hat das öffentliche Leben weitestgehend zum Erliegen gebracht. Nur so können Infektionsketten unterbrochen und nur so kann das Virus eingedämmt werden. Um sich selbst und andere zu schützen, sind die Bürgerinnen und Bürger zu einem besonnen und verantwortungsvollen Handeln aufgerufen.

Aktuelle Infos im Netz

Das gilt natürlich auch für die Angehörigen der Bundeswehr. Mit viel Herzblut organisierte Veranstaltungen neu zu bewerten und im Einzelfall zu verschieben oder ganz abzusagen, gehört dazu. Das dient dem Schutz der Bevölkerung und der Mitarbeitenden der Bundeswehr.

Es ist nicht absehbar, wie lange dieser Zustand dauern wird. Wir haben uns dazu entschieden Veranstaltungen erst wieder hier anzukündigen, wenn wir sicher sein können, dass sie auch stattfinden. Wir bitten um Verständnis.

Die Bundeswehr hilft

Die Bundeswehr ergreift natürlich darüber hinaus weitere Maßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus. Diese reichen von der Beschaffung medizinischer Geräte und Ausstattung bis hin zur Beorderung von Reservisten. „Was immer jetzt gebraucht wird, wenn wir helfen können, tun wir es“, betont Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer.

Ansonsten gilt für viele Bundeswehrangehörige, Vor-Ort-Präsenz am Dienstort zu vermeiden, Schichtbetrieb einzunehmen und mobiles Arbeiten wo möglich zu fördern.

von Matthias Lehna, Frank Bötel

Weitere Themen