Das Gewehr G27- ein Sturmgewehr mit Zielfernrohr

Das Gewehr G27- ein Sturmgewehr mit Zielfernrohr

Datum:
Lesedauer:
0 MIN

Das Gewehr G27 ist ein schweres, vollautomatisches Sturmgewehr. Es ergänzt die Bewaffnung der Infanteriegruppe. Ausgestattet mit einem Zielfernrohr mit vierfacher Vergrößerung und einem Reflexvisier, kann es aufgrund seines größeren Kalibers auch jenseits der Reichweite des Gewehrs G36 von 500 Metern noch effektiv wirken.

Für Nah- und Fernkampf

Das Gewehr G27 ist eine Handfeuerwaffe für den Einsatz im offenen Gelände. Es wird von der Infanterie mit einer hohen Feuerdichte im Nahkampf oder als zielgenaue, durchschlagskräftige Einzelfeuerwaffe im Fernkampf eingesetzt.

Das Gehäuseoberteil, das Gehäuseunterteil und die ausziehbare Schulterstütze sind aus Verbundwerkstoffen gefertigt. Der Handschutz des Gewehrs G27 ist aus Leichtmetall hergestellt.

Ein Soldat überwacht mit einem Sturmgewehr im Anschlag das vor ihm liegende Gelände.

Das Gewehr G27 ergänzt als schweres vollautomatisches Gewehr die Bewaffnung einer Infanteriegruppe.

Bundeswehr/Marco Dorow