Der Organisationsbereich Personal für eine einsatzbereite Reserve

Der Organisationsbereich Personal für eine einsatzbereite Reserve

Datum:
Lesedauer:
2 MIN

Der Organisationsbereich Personal für eine einsatzbereite Reserve

Das sicherheitspolitische Umfeld Deutschlands ist in den vergangenen Jahren für alle sichtbar komplexer geworden. Die internationale Ordnung ist im Umbruch und Deutschland hat sich gegenüber den Bündnispartnern zur Übernahme von mehr Verantwortung bekannt. 

Insbesondere die Reserve der Bundeswehr hat für die Landes- und Bündnisverteidigung, für den Heimatschutz sowie für die Einsätze im Rahmen nationaler und internationaler Krisen und Katastrophen deutlich an Bedeutung gewonnen.  

Die Verwendungsmöglichkeiten für Reservistinnen und Reservisten in der Bundeswehr sind mannigfaltig. In erster Linie soll ein schneller Aufwuchs der Streitkräfte sowie die Durchhaltefähigkeit in Krisenszenarien gewährleistet und somit die Einsatzbereitschaft der Streitkräfte erhöht werden. Aber auch in der täglichen Arbeit im Grundbetrieb sind wir auf die Unterstützung unserer Reservistinnen und Reservisten angewiesen, um aufgetretene Vakanzen zu minimieren. 

Der Organisationsbereich Personal ist ein wichtiger Akteur für den Aufwuchs der Reserve. Die neu ausgebrachten Organisationsstrukturen in der Truppenreserve der Organisationsbereiche, aber auch die Heimatschutzregimenter in der Territorialen Reserve, müssen mit Personal gedeckt werden.

Die seit Oktober 2021 eingeführte Grundbeorderung ist hierfür ein wichtiges und wesentliches Instrument: Zeit- und Berufssoldaten werden nach ihrem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst für bis zu sechs Jahre amtsseitig auf einem Dienstposten beordert, vorzugsweise in der Verstärkungsreserve. An dem Grundsatz der Freiwilligkeit für die Ableistung von Dienstleistungen im Frieden wird dabei weiterhin festgehalten.

Darüber hinaus gibt es viele weitere Handlungsfelder, die für unsere Reserve weiteren Fortschritt erzeugen sollen. Allen Voran ist hier die Entwicklung der App „Meine Reserve“ zu erwähnen, mit deren Hilfe zum Beispiel in Krisen- und Notsituationen Gruppen oder Einzelpersonen alarmiert werden können. Von der Einführung der App wird auch der Heranziehungsprozess profitieren und Prozesse in der Reserve digitaler werden. Im Rahmen der Übung Quadriga 2024 wird ein Teil der App erstmals genutzt und auf die Probe gestellt werden. 

Aus den Reservistinnen und Reservisten schöpft die Personalgewinnung der Bundeswehr vermehrt Personal, um aktive Dienstposten zu besetzen. Regelmäßig kommt es zu (Wieder-) Einstellungen aus den Kreisen der Reservistinnen und Reservisten. Hierzu arbeiten alle Abteilungen des Bundesamtes für das Personalmanagement der Bundeswehr und die Karrierecenter der Bunderwehr Hand in Hand, um so Personal dauerhaft zu binden. 

Unser Organisationsbereich wirkt erfolgreich und im entscheidenden Maß an der Gestaltung der Reserve mit. Weitere Fortschritte basieren auf der Akzeptanz und der Mitarbeit der Reservistinnen und Reservisten, aber auch aller aktiven Angehörigen. 

WIR im Organisationsbereich Personal sind mitverantwortlich für die Stärkung der Reserve!

von Nicole Schilling, Generalstabsarzt