Seminar

Angehende Rabbinatshelfer und -helferinnen werden ausgebildet

Angehende Rabbinatshelfer und -helferinnen werden ausgebildet

  • Jüdische Militärseelsorge
  • Militärbundesrabbiner
Datum:
Ort:
Frankfurt am Main
Lesedauer:
2 MIN

Zusammen mit der Bildungsabteilung des Zentralrats der Juden in Deutschland veranstaltet das Militärrabbinat ein Seminar zur jüdischen Liturgie. Die einwöchige Weiterbildung unter dem Titel „Be’esrat haHektar Schem: Jüdische Liturgie, Gebet und G’ttesdienst“ findet vom 4. bis 8. Juli 2022 in Frankfurt am Main statt und richtet sich an Militärrabbiner und -rabbinerinnen, Rabbinatshelfer und -helferinnen sowie Mitwirkende am G‘ttesdienst in Jüdischen Gemeinden.

Liturgie-Seminar Talmud-Motiv

Handgeschriebenes und verziertes Kantorbuch der Börneplatzsynagoge in Frankfurt/Main: Das hier abgedruckte Lied "Lecha Dodi" ist Teil des Gottesdienstes zu Schabbat-Beginn.

Ursula Seitz

Die Veranstaltung steht allen Mitgliedern einer jüdischen Gemeinde offen und befähigt zur Betätigung als Gabbai oder Gabbait. Am Ende des Seminars kann eine Prüfung zum Erwerb des Zertifikats „Jüdische Liturgie“ abgelegt werden. Ein Schwerpunkt der Veranstaltung liegt auf dem Umgang mit Umständen, die den Ablauf des G'ttesdienstes vor besondere Herausforderungen stellen – wie zum Beispiel Zeitmangel, fehlende Kultgegenstände oder ein unvollständiger Minjan. Die Fähigkeit, sich unter erschwerten Bedingungen auf die halachisch wichtigsten Bestandteile konzentrieren zu können, kommt Militärgeistlichen ebenso zugute wie Vorbetern und Vorbeterinnen insbesondere in kleineren jüdischen Gemeinden. Darüber hinaus geht das Seminar der Frage nach, worin konkret die Unterschiede zwischen den unterschiedlichen Gebetstraditionen im Judentum in der Praxis bestehen, und was die Gründe für diese sind. Gibt es Möglichkeiten für ein multireligiöses Gebet? Wo bestehen hier die Grenzen? Auf diese Fragen soll das Seminar „Jüdische Liturgie, Gebet und G‘ttesdienst“ eine Antwort geben. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der praktischen Umsetzung des Gelernten.

Weitere Informationen zum Seminar und dem Ablauf können Sie dem Programm entnehmen (PDF, nicht barrierefrei).

Programm Liturgie-Seminar Jüdische Militärseelsorge Juli 2022 (PDF, 213,1 KB)

Der Zentralrat der Juden in Deutschland stellt bei Bedarf fünf Übernachtungen (inkl. Frühstück) vom 3. bis 8. Juli 2022 im Einzelzimmer zur Verfügung. Der Teilnahmebetrag für das Seminar beträgt mit Übernachtung 75 Euro. Bitte beachten Sie, dass für die Übernahme von Tagungs- und Verpflegungskosten die Teilnahme an der gesamten Fachtagung verpflichtend ist. Bei Nicht-Absage und unangekündigtem Fernbleiben behält sich die Bildungsabteilung des Zentralrats der Juden in Deutschland vor, eine Storno-Gebühr zu erheben. Bitte beachten Sie zudem, dass die Veranstaltung unter den vorgegebenen Hygienemaßnahmen zur Eindämmung von Covid-19 stattfindet. Die Plätze sind stark begrenzt. Eine rasche Anmeldung für Ihre Teilnahme ist daher ratsam. 

Wir bitten um Verständnis, dass sich die Veranstaltung nur an jüdische Teilnehmerinnen und Teilnehmer richtet. Die Anmeldung zum Seminar erfolgt über den nachstehenden Link: http://bildungsabteilung.zentralratderjuden.de/.

Anmeldeschluss: 20.06.2022



von Alexander Rasumny  E-Mail schreiben