Heer

Erstmals erhalten Scharfschützen besondere Abzeichen

Erstmals erhalten Scharfschützen besondere Abzeichen

  • Ausbildung
  • Heer
Datum:
Ort:
Hammelburg
Lesedauer:
1 MIN

Am Ausbildungszentrum Infanterie ist erstmals das neu eingeführte Tätigkeitsabzeichen für Scharfschützen verliehen worden. Es würdigt die Leistungen von Teilnehmern, der nun zentralisierten Scharfschützenausbildung in Hammelburg.

Mehrere Abzeichen sind in einem Holzrahmen angebracht.

So sieht das neue Tätigkeitsabzeichen für Scharfschützen der Bundeswehr aus.

Bundeswehr/Alena Schleicher

Der Kommandeur der Lehrgruppe B, Oberstleutnant Andreas Wiechert, leitet die Verleihung mit einer alten Scharfschützen-Weisheit ein: „Wenn Du den Knall hörst, dann warst Du nicht das Ziel.“ Mit diesen Worten gratuliert er den 16 angetretenen Lehrgangsteilnehmern, wovon 14 die Ausbildung erfolgreich bestanden haben. „Wir hatten hier schon Lehrgänge, bei denen bis zu 50 Prozent der Soldaten nicht bestanden haben“, unterstreicht der Inspektionschef, Hauptmann Paul Hoyer, die Leistung seiner Lehrgangsteilnehmer.

Sieben Jahre Vorarbeit

Ein Soldat mit bordeauxrotem Barett steht vor den Lehrgangsteilnehmern.

Oberstleutnant Andreas Wiechert ist der Kommandeur der Lehrgruppe B des Ausbildungszentrums Infanterie.

Bundeswehr/Alena Schleicher

Erstmals am Ausbildungszentrum Infanterie erhalten die Lehrgangsteilnehmer das neu geschaffene Tätigkeitsabzeichen für Scharfschützen. „Dieser Tag krönt eine siebenjährige Vorarbeit, bevor wir nun erstmals das Abzeichen verleihen können“, beschreibt Wiechert den Weg zum Abzeichen. Die Soldaten bereitet er auf die nun vor ihnen liegenden Aufgaben vor: „Scharfschützen sind Chefsache. Nach diesem Lehrgang sind Sie direkter Berater Ihres Kompaniechefs zum richtigen Einsatz von Scharfschützen in seiner Gefechtsführung. Fühlen Sie sich als Experten.“

Zentralisierte Ausbildung in Hammelburg

Ein Gruppe Soldaten steht mit Abstand in zwei Reihen auf einer Wiese. Alle tragen Masken und verschiedene Kopfbedeckungen.

Unter den erfolgreichen Lehrgangsteilnehmern befinden sich jeweils zwei Panzergrenadiere, Gebirgsjäger sowie zehn Fallschirmjäger.

Bundeswehr/Alena Schleicher

Voraussetzung für die Verleihung des Tätigkeitsabzeichens ist die erfolgreiche Teilnahme am Scharfschützenlehrgang. Er findet zentralisiert am Ausbildungszentrum Infanterie in Hammelburg statt. „Durch die Zusammenfassung besonders qualifizierter Ausbilder erreichen wir ein Niveau, das für die einzelnen Verbände kaum leistbar ist“, betont Wiechert die Vorteile einer zentralen Ausbildung. Ebenso trage die Vernetzung zwischen den Scharfschützen der Bundeswehr zu einer stetigen Weiterentwicklung bei. „Damit entlasten wir die Verbände bei ihrer Auftragserfüllung und sorgen für weiterhin treffsichere Scharfschützen“, schließt Wiechert und zeichnet die Soldaten aus.


von Jan Volkmann

mehr lesen

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.