Heer
Auf dem Gelb der Truppengattung prangt eine stilisierte Hansekogge mit dem Fernmeldeblitz im Segel.

Fernmeldebataillon 610

Das zur 1. Panzerdivision gehörende Fernmeldebataillon 610 ist im brandenburgischen Prenzlau stationiert. Das Fernmeldebataillon 610 ist Teil der multinationalen Fernmeldekräfte des Multinationalen Korps Nordost mit Hauptquartier in Szczecin in Polen.

Auftrag

Die Fernmeldesoldaten zählen zu den Kampfunterstützern im Heer. Das Fernmeldebataillon 610 ist in seiner Art einzigartig und ist zugleich das einzige im Heer. Mit ihrer Kommunikationstechnik verbinden die Fernmelder aus Prenzlau deutsche Heeressoldaten aber auch multinationale Kameraden weltweit. Im Gefecht werden Befehle und Informationen mit ihrer Hilfe schnell ausgetauscht, von der Heimat bis in Einsatzgebiete.

Als gesamtes Bataillon sind die Soldaten Teil der multinationalen Fernmeldekräfte des Multinationalen Korps Nordost mit Hauptquartier im polnischen Stettin. Das Bataillon richtet Gefechtsstände, Teilgefechtsstände sowie ITInformationstechnik- und Kommunikationsinfrastruktur ein und betreibt sie für circa 350 Stabsteilnehmer. Die Angehörigen des Bataillons stellen Kommunikationsdienste für Sprach-, Bild-, Text-, Video- und Datenübertragung innerhalb der Gefechtsstände bereit und verwalten die hierzu benötigten Verschlüsselungsmittel.

Am 1. April 1960 wurde das Stabs- und Fernmeldebataillon 610 aufgestellt und als Fernmeldebataillon 610 im Jahr 2013 der 1. Panzerdivision unterstellt.

Seit 2017 führt Oberstleutnant Tobias Jahn das Fernmeldebataillon 610.

Zahlen und Fakten

  • seit 1959 gibt es das Fernmeldebataillon 610

  • circa 340 Angehörige hat das Bataillon

  • seit 2007 ist das Fernmeldebataillon in Prenzlau

Nachrichten

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.

Anreise

"Passen Sie jetzt Ihre Datenschutzeinstellungen an, um Google Maps Standortinformationen zu sehen"

Kontakt

Weitere Dienststellen