Überall dort, wo Bundeswehrangehörige im Ausland Dienst tun, stehen ihnen Ansprechpartner aus dem Bereich IUDInfrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen mit Rat und Tat zur Seite. Die Auslandsverwaltungsstellen verstehen sich dabei als Dienstleister, die ihre Arbeit gezielt auf die Wünsche und Bedürfnisse der im Ausland zu betreuenden Soldaten und zivilen Mitarbeitern ausrichten.

Flaggenhissung vor dem Dienstgebäude der Bundeswehrverwaltungsstelle USA/Kanada in Reston, Virginia.

Das Dienstgebäude der Bundeswehrverwaltungsstelle USA/Kanada in Reston, Virginia

Bundeswehr/Marcus Rott

Auf diese Weise ergeben sich für die Auslandsverwaltungsstellen vor allem Aufgaben der Versorgung mit Verpflegung sowie Bekleidung und der dezentralen Beschaffung; daneben Aufgaben des Unterkunfts- und Liegenschaftswesens sowie Angelegenheiten der besoldungsrechtlichen Nebengebiete, wie beispielsweise Reisekosten- und Trennungsgeldangelegenheiten.