Luftwaffe

Flugabwehrraketensystem SA-6

Flugabwehrraketensystem SA-6

  • Flugabwehrsysteme
Lesedauer:
1 MIN

Das mobile Flugabwehrraketensystem SA-6 ist ein sowjetisches bodengebundenes Abwehrsystem gegen fliegende feindliche Einheiten mit mittlerer Reichweite.

SA 6 Launcher Polygone
Bundeswehr

Es besteht aus einem Fahrzeug zur Aufklärung mittels Radar und einem weiteren Fahrzeug, das als Startrampe die Flugabwehrraketen trägt.

Das Waffensystem ging nach der Wiedervereinigung 1989 aus der Nationalen Volksarmee in den Bestand der Luftwaffe über. Heute wird die SA-6 zu Ausbildungszwecken beim Verband POLYGONE des Zentrum Elektronischer Kampf Fliegende Waffensysteme genutzt.

Technische Daten:

Flugabwehrraketensystem SA-6
/ Startrampe

Aufgaben:

Transport / Richten / Starten

Bekämpfungsreichweite:

4,4 – 23 Kilometer

Zielhöhe:

25 – 14.000 Meter

Besatzung:

3 Personen

Lenkflugkörper 3M9-M3

Länge:

5,50 Meter

Gewicht:

640 Kilogramm

Maximalgeschwindigkeit:

2.469 Km/h


SA 6 Radar Polygone
Bundeswehr

SA-6 / Aufklärungs- und Leitstation

Frequenzbereich:

F/H-Band

Reichweite:

TAR: 65 km

TTR: 60 km

Aufklärungsradar(TAR):

500 Kw

Zielerfassungsradar (TTR):

200 Kw

Besatzung:

4 Personen