Luftwaffe

Bestpreis für gute Ideen in dynamischen Zeiten

Bestpreis für gute Ideen in dynamischen Zeiten

  • Ausbildung
  • Luftwaffe
Datum:
Ort:
Köln-Wahn
Lesedauer:
2 MIN

Der Kommandierende General des Luftwaffentruppenkommandos, Generalleutnant Günter Katz, zeichnete bei einer feierlichen Veranstaltung in der Luftwaffenkaserne in Köln-Wahn verdiente Soldatinnen und Soldaten und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Luftwaffe aus. Major Gieschen wurde als ehemaliger Hörsaalleiter an der Offizierschule der Luftwaffe in Fürstenfeldbruck für seine innovativen Impulse zur Umstellung der Offizierausbildung in Zeiten der Covid-19-Pandemie geehrt.

Generalleutnant Günter Katz hat Major Gieschen einen Bestpreis verliehen.

Generalleutnant Günter Katz verleiht Major Gieschen im Offizierheim der Luftwaffenkaserne in Köln-Wahn den Bestpreis des Luftwaffentruppenkommandos für herausragende Leistungen

Bundeswehr/Ingo Tesche

Das Bewährte maximal nutzen

Major Gieschen entwickelte mit tatkräftiger Unterstützung von ITInformationstechnik-Fachleuten aus dem Streitkräfteamt in Bonn in kürzester Zeit eine bereits in der Ausbildung von Reserveoffizieranwärtern genutzte Online-Lernplattform weiter. Diese ermöglichte es den Offizieranwärterinnen und Offizieranwärtern des Truppendienstes der Luftwaffe, die sich während des pandemiebedingten Lockdowns deutschlandweit verteilt an ihren Wohnorten aufhalten mussten, von dort aus Lernunterlagen zu bearbeiten.

Mit Hilfe dieses Mediums bekamen die Lehrenden und Lernenden der Offizierschule eine Fähigkeit an die Hand, hygienekonform die für einen erfolgreichen Abschluss notwendige Kommunikation, Inhaltsvermittlung und Prüfungsvorbereitung sicherzustellen. Diese Lernplattform wird heute weiterhin zur Ausbildung genutzt.

„Mit immenser Kraftanstrengung, Eigeninitiative und technischer Finesse etablierten Sie inspektions- und lehrgruppenübergreifend Kursräume, vergaben Nutzerrechte und schöpften alle Möglichkeiten dieser Lernplattform geschickt aus. Als Ansprechpartner standen Sie nahezu immer zur Verfügung und haben sich mit dieser herausragenden Arbeit die heutige Auszeichnung wahrlich verdient!“, unterstrich Generalleutnant Katz in seiner Laudatio.

Major Gieschen sitzt an seinem Schreibtisch in der neuen Dienststelle in Bonn.

Inzwischen arbeitet Major Gieschen als Sachgebietsleiter in der Abteilung Gesetzliche Schutzaufgaben im Bundesamt für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr in Bonn

Bundeswehr/Hamza Guennouni

Privater Rückhalt für großen Einsatz

Major Gieschen, der aufgrund seines neuen Dienstpostens mit seiner Frau und seinen zwei Kindern mittlerweile im Bonner Umland lebt, verwies in seiner Dankesrede explizit auf die Unterstützung seiner Familie, Freunde und Kameraden, durch deren Rückendeckung dieses Projekt in seiner Intensität und zeitlichen Brisanz erst realisierbar wurde. „Bedanken möchte ich mich dafür, dass persönlicher Einsatz nicht unbemerkt bleibt und Anerkennung mithilfe unserer modernen Prinzipien der Inneren Führung, im Sinne einer gesunden Unternehmenskultur, offen nach außen getragen wird“, betonte er während in seiner Dankesrede.

Neben Major Gieschens Einzelbestpreis wurden 50 weitere Auszeichnungen verliehen. 28 Soldatinnen und Soldaten, die ihren Studienausbildungsgang jeweils als jahrgangsbester Uniformträger der Luftwaffe abgeschlossen haben, 13 weitere Jahrgangsbeste der allgemein-militärischen Laufbahnausbildung der Luftwaffe, sowie sieben Einzel- und drei Teambestpreise. Für Gieschen war es bereits die zweite Auszeichnung dieser Art: Bereits 2016 wurde er mit einem Team-Bestpreis ausgezeichnet.

Major Gieschen hält bei der Bestpreisverleihung eine Dankesrede.

Major Gieschen bedankt sich stellvertretend für alle Ausgezeichneten im Rahmen der Dankesrede für die Unterstützung durch seine Familie, Freunde und Kameraden

Bundeswehr/Ingo Tesche
von Manfred Schriever  E-Mail schreiben