Marine

Ice Breaking Drill

Ice Breaking Drill

Datum:
Lesedauer:
1 MIN

Ein sehr wichtiger Bestandteil des Joint Arctic Trainings ist der Ice Breaking Drill. Die Teilnehmer erleben am eigenen Leib wie sie sich nach einem Einbruch in polares Wasser verhalten müssen. Sie trainieren, wie sie sich aus einem Eisloch und dem Eiswasser retten können und welche Maßnahmen sie unternehmen müssen, um keine Unterkühlung oder Erfrierung zu erfahren. Es ist wenig Zeit, nachdem der Verunfallte samt Bekleidung und Ausrüstung im eisigen Wasser eingetaucht ist. Der Kreislauf beginnt sofort zu zentralisieren, schnell kommt es zu Unterkühlungen oder sogar zu Beeinträchtigungen des Herzens. Jetzt heißt es, Ski von den Füßen und ran an den Rand. Danach hält sich der Verunglückte fest und pickt sich mit den Skistöckern im festen Eis ein. So abgestützt drückt der Verunglückte zunächst seinen Rucksack aus dem Wasser, bevor sich der Mann selbst aus dem Eis zieht. Ein kurzer Lauf zum Aufwärmen der Gliedmaßen und ein kurzer Sprung in den Schnee um die Nässe loszuwerden, sind die Vorbereitungen für das anschließende Entkleiden und Aufwärmen. Für diese Ausbildung stehen jede Menge Betreuer, medizinisches Unterstützungspersonal und Zelte für den Klamottenwechsel zur Verfügung.