Als Fachunteroffizier Berufssoldatin oder Berufssoldat werden

Als Fachunteroffizier Berufssoldatin oder Berufssoldat werden

  • Karriere
  • Personal
Datum:
Lesedauer:
2 MIN
Eine Flugplanerin steht auf dem Rollfeld vor einer Boing C-17 bei der Mission Resolute Support.

Eine Flugplanerin im Dienstgrad Stabsunteroffizier bei der Mission Resolute Support in Mazar E-Sharif.

Bundeswehr /Andrea Bienert

Das „Gesetz zur nachhaltigen Stärkung der personellen Einsatzbereitschaft der Bundeswehr“ ist seit dem 9. August 2019 in Kraft. Mit diesem Gesetz wird es in Zukunft möglich sein, dass Fachunteroffiziere in den Status einer Berufssoldatin oder eines Berufssoldaten übernommen werden können.

Der Begriff „Unteroffizier“ umfasst zum einen die Laufbahnen der Unteroffiziere mit Portepee, also die Bootsleute und Feldwebel, zum anderen die Unteroffiziere ohne Portepee, die Fachunteroffiziere.


Voraussetzungen und Auswahlkriterien

Ein Soldat vom Logistikbataillon 172 überprüft das Fahrwerk eines Fahrzeugs während der Instandsetzung.

Mit abgeschlossener Fach- und Berufsausbildung wird der Berufssoldat für Fachunteroffiziere möglich.

2018 Bundeswehr/Marco Dorow

Fachunteroffiziere in den Status einer Berufssoldatin oder eines Berufssoldaten zu übernehmen, ist an Voraussetzungen geknüpft, die den Kriterien für die Übernahme zum Berufssoldaten in den Laufbahnen der Feldwebel sehr ähnlich sind.



Dazu zählen:

Zwei planmäßige Beurteilungen, wobei die erste Beurteilung im Dienstgrad Stabsunteroffizier/Obermaat ein Jahr nach Einweisung in die Besoldungsgruppe A7 vorgesehen ist.

ein überdurchschnittliches Eignungs- und Leistungsbild.

eine abgeschlossene Laufbahn- und Fachausbildung.

Nachweis der körperlichen Leistungsfähigkeit.

Bereitschaft zur Mobilität nach der Übernahme.

Bewährung in einer besonderen Auslandsverwendung oder vergleichbaren Einsätzen und Missionen, oder alternativ: Dokumentation der grundsätzlichen Befähigung sowie Erwartung, in einer besonderen Auslandsverwendung bestehen zu können.


Ein Fachunteroffizier im Dienstgrad Obermaat bei der Arbeit im Maschinenraum einer Fregatte.

Fachunteroffiziere sind Spezialisten, hier ein Techniker auf der Fregatte Lübeck.

Bundeswehr/PAO SNMG 2

Fachunteroffiziere sind Profis in ihrem Fachgebiet

Die Tätigkeiten und Aufgaben in den Laufbahnen der Fachunteroffiziere sind vergleichbar mit den Tätigkeiten einer Gesellin oder eines Facharbeiters. Darüber hinaus sind sie militärische Vorgesetzte.

Die Ausbildung schließt eine Berufsausbildung mit ein. Sofern bereits eine für die Bundeswehr verwertbare Ausbildung vorliegt, kann ein Einstieg mit höherem Dienstgrad ermöglicht werden.

Notwendige Änderungen

Geplant ist, zukünftig auf das Mindestalter für eine Übernahme zu verzichten. Bisher sieht die Soldatenlaufbahnverordnung (SLVSoldatenlaufbahnverordnung) als Voraussetzung noch die Vollendung des 24. Lebensjahres vor. Diese Regelung soll jedoch mit der geplanten Neufassung der SLVSoldatenlaufbahnverordnung entfallen.

In einem Konferrenzraum findet die Auswahlkonferenz statt. Das Gremium beurteilt die Soldaten.

Archivbild einer Auswahlkonferenz im Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr.

Bundeswehr/PIZ Personal

Beurteilungen für alle Stabsunteroffiziere/Obermaate

Um beurteilen zu können, ob eine Soldatin oder ein Soldat über mehrere Jahre tatsächlich ein überdurchschnittliches Leistungsbild zeigt, ist eine Vergleichsgruppe notwendig. Denn eine „Bestenauslese“ kann nur stattfinden, wenn alle Angehörigen des Werdegangs einheitlich betrachtet werden.

Beurteilungszeiträume und erste Ernennungen

Als erster Beurteilungszeitraum ist der 1. April 2019 bis 31. März 2020 vorgesehen. Dies gilt nur für Soldatinnen und Soldaten, die bereits vor dem 1. April 2019 in eine Planstelle A7 eingewiesen worden sind.

Der zweite Zeitraum ist demnach vom 1. April 2020 bis 31. März 2021, sodass es frühestens Ende des Jahres 2021 zu einer ersten Auswahl und in deren Folge zu ersten Ernennungen kommen wird.

Werkzeug für die Personalbindung

Im Rahmen einer konsequenten Strategie zur Bindung von Fachpersonal und Spezialistinnen und Spezialisten wird der Personalführung mit dem Auswahlverfahren ein geeignetes Werkzeug an die Hand gegeben.

Die Möglichkeit als Fachunteroffizier Berufssoldat zu werden, dürfte auf durchweg positive Resonanz stoßen.

von Dennis Kraft  E-Mail schreiben