Frieden, Gewalt, Konflikt - Herausforderungen für zeitgemäße Politikgestaltung (Modul 1021)

Frieden, Gewalt, Konflikt - Herausforderungen für zeitgemäße Politikgestaltung (Modul 1021)

Datum:
Ort:
Hamburg
Lesedauer:
2 MIN

Der Lehrgang dienst zur Erweiterung und Vertiefung von Kenntnissen über unterschiedliche Friedensverständnisse und Strategien der Friedensstiftung, verschiedenartige Gewaltphänomene einschließlich ihrer Überwindung sowie diverse Konfliktformen und ihre Bearbeitung.

Die Friedenstaube vor einem Regenbogen

Friedensverständnis und Strategien der Friedenstiftung

pixabay.com/Uki_71

Lehrgangsbeschreibung

Die Lehrgangsteilnehmenden kennen und verstehen aktuelle, aber auch historische und künftige Erscheinungsformen von Frieden, Gewalt und Konflikt sowie Möglichkeiten und Grenzen der Friedensförderung, der Gewaltüberwindung und der Konfliktbearbeitung.

Sie sind in der Lage, Situationen und Konstellationen auf ihre vieldimensionalen Friedens-, Gewalt- und Konfliktanteile zu analysieren, bisherige Politiken in diesen Themenfeldern kritisch zu reflektieren und Anforderungen an künftige Politiken begründet zu formulieren.

Inhalt

Der Lehrgang vermittelt die bedarfsorientierte Aus-, Fort- und Weiterbildung von Offizieren, Beamtinnen und Beamten zur Erweiterung/Vertiefung von Kenntnissen über unterschiedliche Friedensverständnisse und Strategien der Friedensstiftung, verschiedenartige Gewaltphänomene und ihre Überwindung sowie diverse Konfliktformen und ihre Bearbeitung.

Der Lehrgang verdeutlicht Frieden, Gewalt und Konflikt als Herausforderungen für eine umfassende Politikgestaltung, die viele Dimensionen einschließt (z.B. Gesellschaft, Ethik, Recht, Technologie, Wirtschaft, Umwelt, Kultur, Geschichte, Sicherheit und Verteidigung) und auf unterschiedlichen Ebenen erfolgt (z.B. global, regional, national).

Grundzüge, Rahmenbedingungen und akt. Entwicklungen der DEU Sicherheitspolitik

  •     Sicherheitspolitische Risiken und Entwicklungen
  •     Positionen DEU Außen- und Sicherheitspolitik
  •     Akt. Entwicklungen in der NATO, EU und VN
  •     Cyber- und Hybride-Kriegsführung

Durchführungszeiten 2022

07.03. - 11.03.2022 -Durchgang abgesagt-
24.10. - 28.10.2022

Durchführungszeiten 2023

08.05. - 12.05.2023
21.08. - 25.08.2023

Ort

Generalleutnant-Graf-von-Baudissin-Kaserne

Lehrgangsvoraussetzung

  • Dienstgrad: mindestens A 11 mit bestandenem BLSBasislehrgangs Stabsoffizier
  • Stabsoffiziere/Sanitätsstabsoffiziere oder Stabsoffiziere der Reserve/Sanitäts-stabsoffiziere der Reserve,
  • Beamtinnen und Beamte vergleichbarer Ebene mit entsprechender Verwendung aus dem Geschäftsbereich des BMVgBundesministerium der Verteidigung,
  • Angehörige anderer Ressorts und deren nachgeordneten Einrichtungen,
  • Führungskräfte von staatlichen Organisationen, NGONichtregierungsorganisation, IGO, INGO, Unternehmen usw.,
  • die Teilnahme von Offizieren aus NATO-/EU-Staaten sowie im Rahmen militärischer Ausbildungshilfe aus Nicht-NATO-/EU-Staaten ist möglich,
  • Hauptleute/Kapitänleutnante mit bestandenem BLSBasislehrgangs Stabsoffizier
  • Deutsch SLP 3332 (internationale Lehrgangsteilnehmende)

Hinweis

Der Lehrgang wird auf Deutsch durchgeführt.

Kurzbezeichnung: FGK - HerausfzgemPol
Modulnummer: 1021
Lehrgangsnummer: 166 876

Die Lehrgangsgebühren betragen pro nicht-bundeswehrangehörigen Lehrgangsteilnehmenden: 687,88 Euro

von  Führungsakademie der Bundeswehr  E-Mail schreiben

Information zur Anmeldung

Angehörige der Bundeswehr melden sich auf dem Dienstweg über ihre Dienststelle im Integrierten Ausbildungsmanagementsystem (IAMS) an.

Stabsoffiziere der Reserve werden über ihren zuständigen Personalführer beim BAPersBwBundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr Abt VI angemeldet.

Eine direkte Anmeldung über das Lehrgangsplatzmanagement der FüAkBw ist nicht möglich.

Internationale Stabsoffiziere melden sich über den Attaché bei BMVgBundesministerium der Verteidigung SE I 4 an.

Die Anmeldung erfolgt über die FüAkBw - Lehrgangsplatzmanagement - nicht später als sechs Wochen vor Beginn des jeweiligen Moduls. Zur Anmeldung nutzen Sie bitte den Personalerfassungsbogen. (DOCX, 28,3 KB)

Die Lehrgänge werden grundsätzlich unter Leitung der Lehrgruppe Module durchgeführt. Während die fachliche Zuständigkeit bei der federführenden Fakultät liegt, hat die Lehrgruppe Module den Auftrag, die gesamte Administration sicherzustellen.

Alle Teilnehmer erhalten vor Lehrgangsbeginn ein Informationsschreiben mit weiteren Einzelheiten.

Personaldatenerfassungsbogen

Personaldatenerfassungsbogen für nicht Bundeswehrangehörige
zur Aufnahme von Personaldaten ins Personalwirtschaftssystem der …

Personaldatenerfassungsbogen Personaldatenerfassungsbogen DOCX, 28 KB