Beauftragter für Reservistenangelegenheiten (Modul 3001)

Beauftragter für Reservistenangelegenheiten (Modul 3001)

  • Ausbildung
  • Führungsakademie der Bundeswehr
Datum:
Ort:
Hamburg
Lesedauer:
2 MIN

Die Reserve der Bundeswehr ist für die Landes- und Bündnisverteidigung, für den Heimatschutz sowie für die Einsätze im Rahmen des internationalen Krisenmanagements ein unverzichtbarer Bestandteil der Bundeswehr.

Buchstaben Modul auf Polygonenhintergruns

Angebot Modulkatalog 2021 der Führungsakademie der Bundeswehr

Führungsakademie der Bundeswehr/Marie Kellermann

Der Erfolg der Gestaltung der Reserve wird in entscheidendem Maße von der Akzeptanz und der Mitarbeit der Reservistinnen und Reservisten, aber auch aller aktiven Angehörigen im
Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Verteidigung (BMVgBundesministerium der Verteidigung) abhängen. Jede Dienststelle der Bundeswehr verfügt dazu auf allen Ebenen über Beauftrage für Reservistenangelegenheiten. Die Lehrgangsteilnehmenden werden befähigt, in Nebenfunktion als Beauftragte für Reservistenangelegenheiten eines Truppenteils, einer Kommandobehörde oder einer militärischen Dienststelle eingesetzt zu werden und effektiv mit Dienststellen der Wehrverwaltung, dem Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V.eingetragener Verein sowie mit zivilen Arbeitgebern von Reservisten zusammenarbeiten zu können.

Lehrgangsbeschreibung

Der Lehrgang vermittelt Grundlagen und Kenntnisse für die Reservistenarbeit ab der Führungsebene Verband sowie für die Zusammenarbeit mit dem Personalmanagement, dem Verband der Reservisten sowie zivilen Arbeitgebern.
Weiterhin sind die Aufgaben der Disziplinarvorgesetzten, beteiligter Kommandobehörden und Ämter bei der Reservistenarbeit einschließlich des Erfahrungsaustausch Inhalt des Lehrgangs. Die Vermittlung der Inhalte erfolgt durch aktuelle Fachvorträge externer Experten aus BMVgBundesministerium der Verteidigung, dem KompZResAngBw, dem VdRBwVerband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V. und dem BAPersBwBundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr.

Die Lehrgangsteilnehmenden werden befähigt, in der Funktion als Beauftragte für Reservistenangelegenheiten für Projekte der Reservistenarbeit Ziele zu setzen sowie die Rolle als kompetente Ansprechpartner für Arbeitgeber und Reservistenverbände wahrzunehmen.

Inhalt und Ziele

Die Lehrgteilnehmende verstehen die konzeptionellen Grundlagen zur Verwendung von Reservisten und Reservistinnen und können sie in den gesellschaftlichen Gesamtzusammenhang einordnen. Zudem kennen sie die Aufgaben des Disziplinarvorgesetzten, übergeordneter Kommandobehörden, Ämter und der Wehrverwaltung und können die wesentlichen Verfahren zum Reservistenmanagement in den Streitkräften in ihrem Zuständigkeitsbereich anwenden. Zusätzlich verstehen die LehrgTln die Aufgaben und Fähigkeiten des Verbandes der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V.eingetragener Verein und können dessen Rolle auch in der Zusammenarbeit mit zivilen Arbeitgebern für ihr Aufgabengebiet einordnen. Ergänzend kennen die LehrgTln die Möglichkeiten des Einsatzes von Reservisten und Reservistinnen auch außerhalb ihres eigenen Verantwortungsbereiches.

Durchführungszeiten 2021

26.01. - 28.01.2021
23.03. - 25.03.2021
07.09. - 09.09.2021
19.10. - 21.10.2021

Ort

Generalleutnant-Graf-von-Baudissin-Kaserne      

Lehrgangsvoraussetzungen

  • Dienstgrad: Stabsoffiziere national, mindestens A13 oder gleichbar zur Ebene B9
  • Offiziere und Stabsoffiziere der Personalgewinnungsteams
  • Zusatz für Marine (Mit Reservistenangelegenheiten befasste Angehörige der Personalgewinnungsorganisation mindestens A12 oder vergleichbar)
  • Stabsoffiziere der Reserve, die für die Funktion BResAngel vorgesehen sind oder diese bereits ausüben
  • Zivilangestellte des BMVgBundesministerium der Verteidigung
  • Teilnehmende (min. 13, max. 25):

Hinweis zum Lehrgang

Der Lehrgang wird in Deutsch durchgeführt. Es wird im Plenum gearbeitet.

Kurzbezeichnung: BResAng
Modulnummer: 3001
Lehrgangsnummer: 156 280

von  Führungsakademie der Bundeswehr  E-Mail schreiben

Information zur Anmeldung

Angehörige der Bundeswehr melden sich auf dem Dienstweg über ihre Dienststelle im Integrierten Ausbildungsmanagementsystem (IAMS) an.

Stabsoffiziere der Reserve werden über ihren zuständigen Personalführer beim BAPersBwBundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr Abt VI angemeldet.

Eine direkte Anmeldung über das Lehrgangsplatzmanagement der FüAkBw ist nicht möglich.

Internationale Stabsoffiziere melden sich über den Attaché bei BMVgBundesministerium der Verteidigung SE I 4 an.

Die Anmeldung erfolgt über die FüAkBw - Lehrgangsplatzmanagement - nicht später als sechs Wochen vor Beginn des jeweiligen Moduls. Zur Anmeldung nutzen Sie bitte den Personalerfassungsbogen. (DOCX, 28,3 KB)

Die Lehrgänge werden grundsätzlich unter Leitung der Lehrgruppe Module durchgeführt. Während die fachliche Zuständigkeit bei dem federführenden Fachbereich liegt, hat die Lehrgruppe Module den Auftrag, die gesamte Administration sicherzustellen.

Alle Teilnehmer erhalten vor Lehrgangsbeginn ein Informationsschreiben mit weiteren Einzelheiten.

Personaldatenerfassungsbogen

Personaldatenerfassungsbogen für nicht Bundeswehrangehörige
zur Aufnahme von Personaldaten ins Personalwirtschaftssystem der …

Personaldatenerfassungsbogen Personaldatenerfassungsbogen DOCX, 28 KB