Einsatzmöglichkeiten und Voraussetzungen

Einsatzmöglichkeiten und Voraussetzungen

  • Reserve
  • Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung
Datum:
Ort:
Koblenz
Lesedauer:
1 MIN

Möglichkeiten einer Beorderung bestehen in fast allen Ausbildungs- und Verwendungsreihen und Dienstgradgruppen. Gesucht werden hauptsächlich qualifizierte Reservistinnen und Reservisten, die im Bereich ITInformationstechnik und Logistik ausgebildet sind und auch für mehrwöchige Reservedienstleistungen zur Verfügung stehen.

Zwei Soldaten sitzen in einem Büro an einem Tisch mit Schriftstücken und Aktenordnern.

Der Beauftragte für Reservistenangelegenheiten im Bereich AINAusrüstung, Informationstechnik und Nutzung, Generalmajor Gert Nultsch (links), im Gespräch mit dem Reservedienstleistenden Oberstleutnant Alfred Schmitz

Bundeswehr/Daniela Anneken

Eine Besonderheit im Bereich AINAusrüstung, Informationstechnik und Nutzung ist, dass im Einzelfall eine Überprüfung eines möglichen Interessenkonfliktes zwischen der zukünftigen Reservediensttätigkeit und dem aktuellem Beruf erforderlich ist.

Mit der Beorderung von Reservedienstleistenden (RDLReservistendienst Leistende) aus den ehemaligen Bereichen Logistikamt der Bundeswehr, Heeresamt und Teilen des Waffensystemkommandos der Luftwaffe et cetera, ist bereits ein wichtiger Schritt gelungen, um den Anfangsbedarf zu decken und leistungsfähige, motivierte Reservistinnen und Reservisten für das BAAINBwBundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr zu gewinnen. Der Bedarf an RDLReservistendienst Leistende im Organisationsbereich AINAusrüstung, Informationstechnik und Nutzung ist weiterhin hoch und die Verwendungsmöglichkeiten vielfältig.