Betreuung am Standort Stadum - Leck

Informationen und Angebote für Bundeswehrangehörige, Veteranen/Veteraninnen, Ehemalige sowie deren Familien und Bezugspersonen im Rahmen der Betreuung und Fürsorge.

Soldaten laufen zurück von einer Wartung der Antennenanlagen

Während des Zweiten Weltkrieges wurde in Leck der Fliegerhorst Leck der damaligen Reichsluftwaffe errichtet. Nach Ende des Krieges und der Gründung der Bundeswehr 1956 wurde die Gemeinde Leck 1959 erneut Garnisonsort. Die noch junge Luftwaffe der Bundeswehr fand in Leck und im Nachbarort Stadum mit unterschiedlichen Verbänden (vom Jagdgeschwader bis zum Aufklärungsgeschwader) über Jahrzehnte ihre Heimat.

Die Ära der „Flieger“ fand mit Auflösung des Aufklärungsgeschwader 52 im Jahr 1993 ihr Ende. Nach Einstellung des militärischen Flugbetriebes nutzte die Luftwaffe jedoch den Standort Stadum sowie den Flugplatz Leck weiter. Mit deutlich verringerter Personalstärke belegten Flugabwehrraketenverbände bis zu ihrer Auflösung im Jahr 2012 den Flugplatz Leck sowie die heutige Südtondern-Kaserne in der Nachbargemeinde Stadum. Heute ist in Stadum das neu aufgestellte Bataillon Elektronische Kampfführung 911 (EloKaBtlBataillon für Elektronische Kampfführung 911) mit seinen ortsfesten und mobilen Anteilen stationiert. Das Bataillon untersteht dem Kommando Cyber- und Informationsraum (CIRCyber- und Informationsraum). Er erstreckt sich über die Gemeinden Stadum, Leck und Bramstedtlund.

Die Wurzeln des Verbandes reichen zurück bis in die „Gründerzeit“ der Bundeswehr 1956. Seit damals ist die Aufklärung (fremder Streitkräfte) mit Mitteln und Methoden der signalerfassenden Aufklärung mit dieser Region im nördlichsten Teil Schleswig-Holsteins verbunden. Waren es zu Zeiten des Kalten Krieges noch die Marinestreitkräfte des Ostblocks die es aufzuklären galt, sind es nunmehr auch die asymmetrischen Bedrohungen sowie paramilitärische Kräfte, die in den Fokus gerückt sind.

Im Rahmen der Umstrukturierung der Bundeswehr wurde der ehemals ortsfeste Verband zu einem teilmobilen Bataillon umstrukturiert. So wurde das Aufgabenspektrum an das sich ständig verändernde politische Weltklima angepasst. Seit 2013 trägt der Verband auch durch eigene Kräfte zur mobilen Fernmeldeaufklärung in den Einsatzgebieten der Bundeswehr bei. Hier liegt der Schwerpunkt in der Schutz- und Warnfunktion der eigenen Kräfte im Einsatz.

Aufenthaltsraum mit Sitzgelegenheiten
Eine Informationsborschüre über den Einsatz im Ausland

Standortältester Stadum - Leck

Dienststellen am Standort

Anreise

Passen Sie jetzt Ihre Datenschutzeinstellungen an, um Google Maps Standortinformationen zu sehen