Der Nachwuchs verlässt stundenweise das heimische Nest - die Kindergartenzeit beginnt

Der Nachwuchs verlässt stundenweise das heimische Nest - die Kindergartenzeit beginnt

Datum:
Lesedauer:
2 MIN
Schulsekretärin in Aktion

Erste Orientierung bietet die Kita-Suchmaschine der Bundeswehr, welche jedermann kostenlos nutzen kann. Es kann dort nach zehn verschieden Filterkriterien (z.B. Konfession, Konzept, Ganztagsbetreuung) in ausgesuchtem Radius um die Wunsch-Postleitzahl gesucht werden.
Für die Anmeldung in der Kindertagesstätte oder bei einer Tagespflegeperson kann die Anmeldung über das Internetportal „Little Bird“ erfolgen, sofern das zuständige Jugendamt oder Träger mit diesem Portal kooperiert. Dort sind bis zu fünf Einrichtungen auswählbar und das Kind kann online eingetragen werden. Zu beachten ist, ab welchem Alter die Einrichtung Kinder aufnimmt. Kinder unter drei Jahren bekommen in der Regel nur einen Platz mit 45 Stunden/Woche, eine geringere Stundenzahl ist eher selten.

Das Jugendamt benötigt für die Berechnung der Kita-Beiträge die Einkommensnachweise der Eltern und benachrichtigt dann mit einem Bescheid die Eltern über die zu zahlende Höhe des Beitrags. Dazu gibt es auf der Internetseite der Stadt eine entsprechende Tabelle aus der vorab ersichtlich ist, welchen Beitrag man voraussichtlich zu zahlen hat. Zusätzlich fällt ein Essensgeldbeitrag an, der von Einrichtung zu Einrichtung unterschiedlich ausfällt, da dieser sich nach der Bewirtungsart (Frische Küche nebst Küchenpersonal oder Lieferdienst?) richtet.

Bei der Anmeldung in einer konfessionellen Kindertagesstätte ist es empfehlenswert, sich persönlich vorzustellen und in der Gemeinde sowie bei Festen der Kita aktiv mit einzubringen.

Der Ernst des Lebens beginnt: ein Beispiel einer Schulanmeldung

Erster Schultag