Heer

Schwerer Verkehrsunfall – Soldaten sind sofort zur Stelle

Schwerer Verkehrsunfall – Soldaten sind sofort zur Stelle

  • Rettung
  • Heer
Datum:
Ort:
Ingolstadt
Lesedauer:
1 MIN

Es geht alles ganz schnell. Auf der Autobahn 9 bei Ingolstadt rasen vier Lastkraftwagen ineinander. Am Ende eines Staus konnten die Fahrer nicht mehr rechtzeitig bremsen. Angehende Pionierfeldwebel vom Ausbildungszentrum Pioniere leisten sofort Erste Hilfe und bergen Schwerstverletzte aus ihren Fahrzeugen. Die Soldaten haben vorbildliches Verhalten gezeigt.

Zehn Soldaten stehen vor einem modernen Gebäude in einer Reihe nebeneinander.

Zehn Pioniere handeln nach einem schweren Unfall auf der Autobahn A9 entschlossen und verhindern Schlimmeres.

Bundeswehr/Sebastian Veronics

Eine Ausbildungsgruppe des Pionierfeldwebellehrganges der II. Inspektion am Ausbildungszentrum Pioniere absolviert zum Zeitpunkt des Unfallgeschehens auf der A9 an der nahe gelegenen Donau eine Gewässerausbildung. Der auf dem Pionierübungsplatz eingesetzte Gruppenführer und Ausbilder Oberfeldwebel Maximilian Schwarz erkennt die Situation und handelt unverzüglich. Die Trainingsteilnehmer eilen unter seiner Führung zur Autobahn und sind wenige Minuten nach dem folgenschweren Unfall die Ersten am Ort des Geschehens.

Förmliche Anerkennung

Ein Soldat hält eine Urkunde in der Hand. Zwei weitere stehen vor und neben ihm.

Für ihr beispielgebendes Verhalten werden die jungen Soldaten ausgezeichnet. Auch Oberfeldwebel Maximilian Schwarz (l.) erhält die förmliche Anerkennung.

Bundeswehr/Sebastian Veronics

Er und die zum Teil noch sehr jungen, angehenden Pionierfeldwebel leisten sofort Erste Hilfe. Durch beherztes Eingreifen ermöglichen die Soldaten weiteren Rettungskräften den zügigen Zugang zur Unfallstelle. Bis zu deren Eintreffen bergen Soldaten zum Teil Schwerstverletzte aus ihren Fahrzeugen, warnen den nachfolgenden Verkehr und sorgen dafür, dass eine Rettungsgasse gebildet wird. Trotz sofortiger lebenserhaltender Maßnahmen kommt für einen LkwLastkraftwagen-Fahrer jede Hilfe zu spät. Er verstirbt noch am Unfallort.

Durch das gezeigte Engagement, Entschlossenheit zur Hilfe und unter Inkaufnahme der Gefahr für das eigene Leben konnten noch schwerwiegendere Folgen dieses tragischen Verkehrsunfalls verhindert werden. Dieses vorbildliche und beispielgebende Verhalten erfüllt in Gänze das Zielbild eines Unteroffiziers des Heeres. Vor der angetretenen Inspektion in Ingolstadt werden alle an der Rettungsaktion beteiligte Soldaten mit einer förmlichen Anerkennung gewürdigt.

von Thomas Roth

mehr lesen

  • Eine Zugführerin beobachtet den Pionierpanzer Dachs bei der Arbeit.
    • Heer

    Pioniertruppe

    Erfahren Sie mehr über die Pioniertruppe, eine Truppengattung des Heeres, ihre Soldaten, ihren Auftrag und Ausrüstung.

  • Auf rotem Hintergrund kreuzen sich zwei schwarz-silberne Schwerter mit goldenem Griff, unten ein silbernes S für Schule.
    • Heer

    Pionierschule

    Erfahren Sie mehr über die Pionierschule aus Ingolstadt in Bayern, ihre Soldatinnen und Soldaten und die Ausbildung.