Heer
Das Wappen in den Farben Sachsens Gelb, Schwarz, Grün zeigt Hammer und Schlegel aus Verbundenheit mit dem Bergbau.

Panzergrenadierbataillon 909

Das zur Panzergrenadierbrigade 37 gehörende Panzergrenadierbataillon 909 ist in Marienberg stationiert. Es verstärkt die Fähigkeiten der Panzergrenadiertruppe zur Erfüllung von Aufgaben in der Landes- und Bündnisverteidigung, erhöht deren Durchhaltefähigkeit und bildet die Grundlage für eine kurzfristige Erweiterung der Truppenstärke.

Auftrag

Das Bataillon ist ein Reservebataillon. Es wird auch als nicht-aktives Bataillon bezeichnet. Die Reservistinnen und Reservisten unterstützen bei Bedarf die bereits vorhandenen Soldaten des durchgängig aktiven Verbandes organisatorisch, materiell und personell.

Im Juli 2008 erfolgte der personelle Aufbau des Panzergrenadierbataillons 909 als Ergänzungstruppenteil. Dieser Zeitpunkt markiert zugleich den offiziellen Beginn der Aufstellung. Während der Strukturreform HEER2011 verblieb das Bataillon mit Stab sowie die 1. und 2. Kompanie in Marienberg am Standort des Patenverbandes Panzergrenadierbataillon 371. Die 3. Kompanie liegt bei ihrem Patenverband Panzergrenadierbataillon 391 in Bad Salzungen in Thüringen, die 4. Kompanie beim Panzergrenadierbataillon 122 in Oberviechtach in Bayern. Das Bataillon verteilt sich somit auf drei Bundesländer und liegt im Verantwortungsbereich von zwei Brigaden.

Die Panzergrenadiere zählen zu den Kampftruppen des Heeres. Gemeinsam mit der Panzertruppe bilden sie einen Verbund. Ihr Hauptwaffensystem ist der Schützenpanzer. Das besondere Merkmal der Grenadiere ist der schnelle Wechsel der Kampfweise. Aufgesessen sind sie mit ihrem Schützenpanzer sehr beweglich. Abgesessen von ihrem Panzer kämpfen sie zu Fuß in unübersichtlichem und sehr engem Gelände.

Seit 2014 führt Oberstleutnant der Reserve Winfried Weber das Panzergrenadierbataillon 909 im sächsischen Marienberg.
 

Zahlen und Fakten

  • 4 Kompanien bilden das Bataillon

  • zwischen 18 und 65 jahre alt sind die Reservisten

  • auf 3 Orte verteilen sich die Kompanien

Nachrichten

Anreise

"Passen Sie jetzt Ihre Datenschutzeinstellungen an, um Google Maps Standortinformationen zu sehen"

Kontakt

Weitere Dienststellen