„Theo's Pizzaservice“ geht in Betrieb

„Theo's Pizzaservice“ geht in Betrieb

  • Verpflegung
  • Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen
Datum:
Ort:
Lüneburg
Lesedauer:
2 MIN

Am Standort des Aufklärungslehrbataillons 3 in Lüneburg wurde am 18. Juni der erste Pizzaautomat der Bundeswehr in Betrieb genommen. Elf Sorten sind am Start: Mit dabei sind Klassiker wie die Salami-, Thunfisch- oder Bolognese-­Pizza, aber auch Spezialitäten wie die Pizza Caprina mit Ziegenkäse, die Pizza Raclette mit Speckwürfeln und Crème fraîche oder die Pizza Spinaci e Ricotta mit Spinat und Ricottakäse.

Gabelstapler transportiert auf einer asphaltierten Straße einen Automaten

Nach dem Auspacken - der Pizzaautomat ist in Lüneburg angekommen

Bundeswehr/Marcus Wolf

Schon während der Tests am 17. Juni wurde das spannende Gerät von interessierten Soldatinnen und Soldaten „aufgeklärt“– und die Testpizzen gleich auch probiert. Die anfängliche Skepsis, nach dem Motto „Was kann aus einem Automaten schon Gutes kommen?“ war schnell verflogen. „Das schmeckt ja echt super lecker!“ war nach den ersten Bissen die einhellige Meinung.

Offiziell wurde der Pizzaautomat am 18. Juni von Steve Ordener von der französischen Herstellerfirma Api-Tech an die Bundeswehr übergeben. Der Regelbetrieb begann am 22. Juni - aber bereits im Testbetrieb waren innerhalb von 12 Stunden 35 Pizzen verkauft. Im Standort und auf Facebook hatte sich der Automat in Windeseile herumgesprochen.

In Achtel geschnitte Pizza mit Kochschinken und schwarzen Oliven auf einem Ablagebrett

Zum Anbeißen: Die erste Pizza sieht prima aus!

Bundeswehr/Marcus Wolf

Pizza in drei Minuten

Die Bedienung ist dabei denkbar einfach: Über einen großen Touchscreen wählt man die gewünschte Pizza aus, bezahlt per Karte und nach drei Minuten kommt die bei rund 300 Grad Celsius frisch gebackene Pizza im verschlossenen Pizzakarton aus dem Gerät.


Automat inklusive erster Pizza übergeben

Das Projekt wurde durch das Bundesamt für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr mit Unterstützung des Bundesministeriums der Verteidigung (BMVgBundesministerium der Verteidigung) geplant und mit Hilfe des Verpflegungsamtes der Bundeswehr umgesetzt. Betreiber des Automaten ist im Pilotversuch die Truppenküche in Lüneburg, an vorderster Front Küchenmeister Nils Lachmund mit seinem Team. Das Recht der ersten Pizza hatte vor Ort Oberstleutnant Hendrik Staigis, Bataillonskommandeur des Aufklärungslehrbataillons 3. Sie zeigten sich positiv überrascht von dem guten Geschmack sowie dem knusprigen und gleichzeitig luftig, lockeren Pizzateig und ließen es sich schmecken.

Männliche Person in Kochkleidung übergibt Pizza in geöffnetem Karton an männliche Person in Uniform vor einem Automaten

Nicht nur der Pizzaautomat wird an den Nutzer übergeben, sondern auch gleich die erste Pizza

Bundeswehr/Gunter Mösgen

Im Standort Lüneburg wurde der Automat bereits sehnlich erwartet – zuletzt hatte die aktuelle Coronavirus-Lage die Auslieferung verzögert. Mit „Theo’s Pizzaservice“ war schnell ein passender Name des Gerätes am Standort in der Theodor-Körner-Kaserne gefunden.

Kleiner Baustein für die Attraktivität

Frontansicht eines Automaten, der Pizza ausgibt mit entsprechenden Aufschriften und Bildern

Theo's Pizzaservice - der erste Pizzaautomat der Bundeswehr in Lüneburg

Bundeswehr/Marcus Wolf

Der Pilotversuch am Standort Lüneburg ist Teil des Projekts des BMVgBundesministerium der Verteidigung zur Weiterentwicklung der bewirtschafteten Betreuung, bekannt unter dem Namen „Modell Kasino“. Der Pizzaautomat ist dabei nur ein kleiner Baustein zur Attraktivitätssteigerung und könnte sich zu einem interessanten Teil im Gesamtkonzept entwickeln.

Sollte „Theo’s Pizzaservice“ in Lüneburg ein Erfolg werden, könnten in Zukunft auch andere Standorte einen Pizzaautomaten ihr Eigen nennen. Buon Appetito!


von Marcus  Wolf  E-Mail schreiben
Ein zehnstöckiges Gebäude auf Stelzen mit einer Fassade aus Sandstein.

Aktuelles

Aktuelles aus dem Organisationsbereich Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen (IUD) der Bundeswehr.