Luftwaffe

Davidstern, ungarische Kokarde und Eisernes Kreuz bei den MAGDAYs

Davidstern, ungarische Kokarde und Eisernes Kreuz bei den MAGDAYs

  • Kooperation
  • Luftwaffe
Datum:
Ort:
Nörvenich
Lesedauer:
2 MIN

Blue Wings 2020 war der Auftakt. Nun sind die Augen auf die heute beginnenden Multinational Air Group Days – kurz MAGDAYs – gerichtet. Gemeinsam mit den israelischen und ungarischen Luftstreitkräften trainiert die Luftwaffe Operationen im internationalen Verbund.

Die Israelische Luftwaffe ist das erste Mal in ihrer Geschichte mit Kampfflugzeugen in Deutschland zu Gast. Während der geschichtsträchtigen Übung Blue Wings 2020 trainierten israelische und deutsche Piloten, um gemeinsam mit Ungarn an den MAGDAYs teilzunehmen, die heute im Luftraum über der Nordsee beginnen.

F-16 und Eurofighter in der Luft nebeneinander

Während Blue Wings und bei den MAGDAYs trainieren deutsche Eurofighter und israelische F-16 Seite an Seite

Bundeswehr/Dr. Stefan Petersen

Die Multinational Air Group Days finden viermal pro Jahr statt. Deutschland als Rahmennation ist aufgrund der weltweiten Covid-19-Pandemie erst das zweite Mal in diesem Jahr Gastgeber. Dieses Mal gilt es, die Lufthoheit durch das Bekämpfen gegnerischer Luftabwehr aus der Luft und vom Boden zu gewinnen.

Israel als NATONorth Atlantic Treaty Organization-Partnernation des „Mediterranean Dialogue“ nutzt teilweise andere Verfahren und Abläufe als die NATONorth Atlantic Treaty Organization-Mitgliedsstaaten. Die Teilnahme Israels gibt somit den MAGDAYs eine besondere Note. Ungarn ist bereits zum vierten Mal Teil der multinationalen Luftwaffenübung. Deutschland und Ungarn erhoffen sich dadurch, von den israelischen Kameradinnen und Kameraden zu lernen und diese Erkenntnisse in die NATONorth Atlantic Treaty Organization einzubringen, um damit die Qualität des nordatlantischen Bündnisses zu steigern. Umgekehrt erhält die Israelische Luftwaffe wertvolle Einblicke in standardisierte NATONorth Atlantic Treaty Organization-Abläufe.

Grafik mit Informationen

Erstmalig nimmt Israel mit Kampfflugzeugen an einer Übung in Deutschland teil. Gemeinsam mit Deutschland und Ungarn trainieren sie bei den MAGDAYs.

Bundeswehr/Grafik Michaela Braun

Fünf ungarische JAS39 GRIPEN sind für die Dauer der MAGDAYs auf dem Fliegerhorst in Jagel beim Taktischen Luftwaffengeschwader 51 „Immelmann“ zu Gast.
Sie treffen in einem speziell dafür reservierten Luftraum über der Nordsee auf die aus Nörvenich kommenden israelischen F-16 und deutschen Eurofighter. Außerdem stoßen sechs Tornados des Taktischen Luftwaffengeschwaders 33 aus Büchel dazu, das für diese MAGDAYs als Leitverband fungiert.

Tornado bei der Landung

Sechs Tornados aus dem Taktischen Luftwaffengeschwader 33 in Büchel führen als Leitverband die Nationen bei den MAGDAYs an

2020 Bundeswehr/Nico Tennhardt
Vier ungarische Kampfflugzeuge nebeneinander in der Luft

Vier ungarische JAS39 GRIPEN auf dem Weg in den reservierten Luftraum über der Nordsee.

Bundeswehr/Lars Pötzsch

Gemeinsame Kommandos bilden die Grundlage für die NATONorth Atlantic Treaty Organization und dienen der stetigen Verbesserung der militärischen Zusammenarbeit des Bündnisses. Die Teilnahme von Luftstreitkräften außerhalb der NATONorth Atlantic Treaty Organization, wie die Israels, bereichern die NATONorth Atlantic Treaty Organization und sind über alle Ebenen jederzeit willkommen.  

von Stephan  Jeglinski