Marine
Wappen des Marinestützpunktkommandos Wilhelmshaven

Marine­stützpunkt­kommando Wilhelmshaven

Die Stützpunktkommandos sind die logistische Drehscheibe für die Flotte und für den Betrieb der Marinebasen verantwortlich.

Zum Abschnitt springen

Auftrag

Die Marinestützpunktkommandos sind verantwortlich für die Häfen, in denen die Schiffe und Boote der Marine stationiert sind, und deren Logistik weltweit. Zur Einsatzflottille 2 gehört der Marinestützpunkt in Wilhelmshaven. Mit Einrichtungen der Streitkräftebasis zusammen ist er zugleich der größte Standort der Bundeswehr überhaupt.

Die Kommandos organisieren den täglichen Betrieb der Marinebasen. Dafür verfügt die Basis in Wilhelmshaven unter anderem über eigene Schlepper, die größeren Schiffen beim An- und Ablegen helfen. Für Notfälle liegt in Wilhelmshaven eines von zwei Ölauffangschiffen, die auch zivile Behörden beim Bekämpfen von Umweltverschmutzungen unterstützen. Für das Einsatzgebiet Nordsee ist das die „Eversand“.

Das Marinestützpunktkommando Wilhelmshaven koordiniert als globaler „Rundum-Service“ die kontinuierliche Nachversorgung der Schiffe der Einsatzflottille 2 in allen in- und ausländischen Häfen. Dazu gehört vor allem, Betriebsstoffe, Ersatzteile, Verbrauchsmaterial, Munition, Verpflegung und Post in jeden Hafen der Welt liefern zu können. Der Stützpunkt allein bevorratet daher schon circa 22.000 verschiedene Versorgungsartikel, die er weltweit an die Schiffe und Boote der Marine versenden kann. Das bedeutet mehr als 50.000 Warenbuchungen jährlich mit einem Materialumschlag von rund 1.100 Tonnen Gesamtgewicht.

Die Versorgung aller Schiffe und Boote der Marine, die sich im Einsatz befinden, koordiniert die Basis in Wilhelmshaven mit den drei übrigen Stützpunktkommandos an der Ostsee. Diese Organisation ist darauf ausgelegt, langandauernde, gegebenenfalls auch mehrere streitkräftegemeinsame und multinationale, Einsätze parallel ohne geografische Beschränkungen zu unterstützen.

Einheiten

Anreise

"Passen Sie jetzt Ihre Datenschutzeinstellungen an, um Google Maps Standortinformationen zu sehen"

Kontakt

Weitere Dienststellen