Marine
Eine Stadt aus der Vogelperspektive. Zahlreiche Gebäude und Bäume sind zu sehen.
Bundeswehr/Günther

Organisation der Marine

Die Seestreitkräfte Deutschlands gliedern sich in drei Großverbände sowie mehrere Dienststellen für deren Unterstützung und die Ausbildung des Personals.

Die Seestreitkräfte auf einen Blick

Die Marine hat im Vergleich zu Heer und Luftwaffe zunächst eine Besonderheit: Das Marinekommando vereint gleich zwei Führungsebenen miteinander: Korps und Division. Unter dem Kommando direkt sind sowohl Flotte als auch Unterstützungskräfte angesiedelt: Schiffe und Boote, Flugzeuge und Hubschrauber, Seesoldaten und Kampfschwimmer sind zusammen die eigentlichen Seestreitkräfte. Die Dienststellen der Unterstützungskräfte kümmern sich vor allem um die Technik der Flotte, aber auch um die Gesundheit und den Nachwuchs der Marine.

Ebenfalls direkt dem Marinekommando unterstellt sind die Marineschulen. Jede Marinesoldatin, jeder Marinesoldat hat in seiner Karriere mindestens eine von ihnen besucht.

Zur Marine gehören noch zwei besondere Dienststellen: Über ein Centre of Excellence unterstützt die Deutsche Marine die NATONorth Atlantic Treaty Organization durch ihr Fachwissen über und ihre Erfahrung mit Operationen in Küstennähe. Und die Marineschifffahrtleitung ist Verbindungselement zur globalen zivilen Seefahrt.

Die Führung

Das Marinekommando in Rostock ist das Hauptquartier der Seestreitkräfte Deutschlands.

Die Flotte

Die Unterstützungskräfte

Die Marineschulen

Besondere Einrichtungen

Weitere Themen