Jährliche Anhörung vor dem Parlamentarischen Kontrollgremium

Jährliche Anhörung vor dem Parlamentarischen Kontrollgremium

  • Parlamentarische Kontrolle
  • Militärischer Abschirmdienst
Datum:
Ort:
Berlin
Lesedauer:
1 MIN

MADMilitärischer Abschirmdienst-Präsidentin spricht in Berlin vor dem Parlamentarischen Kontrollgremium (PKGr)

Das Parlamentarische Kontrollgremium führt einmal jährlich eine öffentliche Anhörung der Präsidentinnen und Präsidenten der Nachrichtendienste des Bundes durch. Die Grundlage dafür bildet der Paragraf 10 Absatz 3 des Gesetzes über die parlamentarische Kontrolle nachrichtendienstlicher Tätigkeit des Bundes.

Öffentliche Anhörung der Präsidenten der Nachrichtendienste

Martina Rosenberg, Präsidentin des Bundesamtes für den Militärischen Abschirmdienst, bei der öffentlichen Anhörung der Präsidenten der Nachrichtendienste des Bundes.

2021 Bundeswehr / Tom Twardy


Am Mitwoch, 27. Oktober 2021, stehen die Präsidentin und die Präsidenten der Nachrichtendienste des Bundes den Abgeordneten des Parlamentarischen Kontrollgremiums im Europasaal 4.900 des Paul-Löbe-Hauses in Berlin Rede und Antwort. Dabei handelt es sich um Martina Rosenberg, Präsidentin des Bundesamtes für den Militärischen Abschirmdienst, Dr. Bruno Kahl, Präsident des Bundesnachrichtendienstes und Thomas Haldenwang, Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz.

Das Parlamentarische Kontrollgremium ist für die Kontrolle der Nachrichtendienste des Bundes zuständig und überwacht den Bundesnachrichtendienst (BNDBundesnachrichtendienst), das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfVBundesamt für Verfassungsschutz) und den Militärischen Abschirmdienst (MADMilitärischer Abschirmdienst). Die Bundesregierung ist nach dem Kontrollgremiumgesetz dazu verpflichtet, das Parlamentarische Kontrollgremium umfassend über die allgemeinen Tätigkeiten der Nachrichtendienste und über Vorgänge von besonderer Bedeutung zu unterrichten. Das Parlamentarische Kontrollgremium kann von ihr außerdem Berichte über weitere Vorgänge verlangen.

Mit Blick in die Zukunft macht Frau Präsidentin Rosenberg deutlich:

Unser Anspruch muss weiterhin sein, Extremisten und Verfassungsfeinden entschieden mit allen verfügbaren Mitteln entgegenzutreten. Dafür bedarf es eines gut ausgestatteten MADMilitärischer Abschirmdienst, der sich in die Sicherheitsarchitektur der Nachrichtendienste nahtlos einfügt und eng mit seinen Partnern kooperiert. (Das vollständige Eingangsstatement finden Sie im Download)

So  wie sich die Gesellschaft verändert und in Teilen radikalisiert, hat dies auch Einfluss auf das Personal der Bundeswehr.


Eingangsstatement MADMilitärischer Abschirmdienst-Präsidentin

Eingangsstatement der MADMilitärischer Abschirmdienst-Präsidentin zur Anhörung vor dem Parlamentarischen Kontrollgremium 2021

Eingangsstatement MADMilitärischer Abschirmdienst-Präsidentin Eingangsstatement MADMilitärischer Abschirmdienst-Präsidentin PDF, nicht barrierefrei, 150 KB
Teaserbild Pressemitteilung

Pressemitteilung

Pressemitteilung zur Anhörung vor dem Parlamentarischen Kontrollgremium 2021

Pressemitteilung Pressemitteilung PDF, nicht barrierefrei, 62 KB
Teaserbild Pressemitteilung

Jährliche Anhörung des Paralmentarischen Kontrollgremium 2020