Betreuung am Standort Gera

Informationen und Angebote für Bundeswehrangehörige, Veteranen/Veteraninnen, Ehemalige sowie deren Familien und Bezugspersonen im Rahmen der Betreuung und Fürsorge.

Ein Soldat entfernt mit einem Schäleisen Rinde von einem befallenen Baum während des Borkenkäfereinsatzes

Die Stadt Gera ist seit dem 11. Jahrhundert Garnison und beheimatete u.a. das Infanterieregiment 96, das II. Kavallerieregiment 7 und die Panzerabwehrabteilung 41. Seit 1961 befanden sich mit dem Pionierregiment 3 der NVANationale Volksarmee erstmals Pioniere in Gera.

Das jetzige Panzerpionierbataillon 701, der PIONIERKASERNE GERA, wurde offiziell zum 1. Juli 1991 als Pionierbataillon 701 aufgestellt. Nach mehrmaliger Umgliederung erhielt das Panzerpionierbataillion 701 im Frühjahr 2007 seine aktuelle Bezeichnung und wurde der Panzergrenadierbrigade 37 in Frankenberg/Sachsen unterstellt.

Das Panzerpionierbataillon 701 verfügt über insgesamt fünf Kompanien, darunter eine Versorgungs- und Unterstützungskompanie, drei Panzerpionierkompanien sowie einer Grundausbildungskompanie. Dadurch kann ein breites Fähigkeitsspektrum und vielfältige Pionierunterstützung angeboten und geleistet werden.

Die 640 Soldaten und 60 Zivilbeschäftigten der Pionierkaserne leisten ihren Dienst in einer modernen Infrastruktur.

Betreuungsbüro
Eine Informationsborschüre über den Einsatz im Ausland

Standortältester Gera

Dienststellen am Standort

Anreise

Passen Sie jetzt Ihre Datenschutzeinstellungen an, um Google Maps Standortinformationen zu sehen